Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
10.09.2020
10.09.2020 22:41 Uhr

Schnäggägugger Bronschhofen ganz oben

Abwechslungsreiche Vereinsreise führt in die Berge. Ein durchaus sportliches und actionreiches Wochenende erlebten die Schnäggägugger im österreichischen Montafon.

Dass die diesjährige Vereinsreise streng werden könnte, war schon der Einladung zum Ausflug zu entnehmen. So trafen sich die Gugger ausgerüstet mit Wanderschuhen, isotonischen Getränken und Schlafsack am Samstagmorgen des 5. September 2020 in Bronschhofen. Nach einer kurzweiligen Fahrt nach Golm flitzten auch schon die ersten Gugger mit der dortigen Sommerrodelbahn ins Tal. Bis auf 1850m führte dann die Zamang-Bahn. Die letzten 450 Höhenmeter durften dann noch zu Fuss in Angriff genommen werden und bei bestem Wetter liess die tolle Aussicht von der Wormser-Hütte die Strapazen des Aufstiegs vergessen. Wer immer noch ein wenig überhitzt war, konnte sich in einem der idyllischen Bergseen innert kürzester Zeit wieder abkühlen.

Am Sonntagmorgen wartete auf die Geländegängigen ein kurzer Aufstieg auf dem Bergwanderweg auf das Kreuzjoch. Eine grosse Herde Steinböcke liess sich nicht beim Frühstücken stören. Die Tiere mit ihren imposanten Hörnern stolzierten vor dem aufziehenden Nebel - ein eindrückliches Erlebnis.

Etwas weniger angenehm war dann der Nebel beim Abstieg zur Mittelstation, die dann doch noch gefunden wurde. Die Gondel ins Tal konnte bei diesem Wetter ohne schlechtes Gewissen benutzt werden.

Zum Mittagessen wurden bei der Brauerei in Bludenz österreichische Köstlichkeiten serviert. Frisch gestärkt und ausgerüstet mit Strahlenpistolen konnten die Gugger im Lasertag-Schiessspiel zeigen, dass sie nicht nur auf ihren Instrumenten flink und treffsicher sind.

Schnäggegugger