Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
12.09.2020
12.09.2020 21:52 Uhr

FC Wil scheidet nach Elfer-Krimi im Cup gegen Aarau aus

Beim ersten Auftritt unter Neu-Trainer Alex Frei setzt es für den FC Wil eine unglückliche Cup-Niederlage in Aarau ab. Erst im Elfmeterschiessen mussten sich die Äbtestädter knapp mit 3:4 geschlagen geben.

Der FC Wil und sein neuer Trainer Alex Frei mussten sich im Schweizer Cup 1/16-Final auf dem Brügglifeld im Penaltyschiessen dem FC Aarau mit 3:4 geschlagen geben. Ohne Tore ging es nach 120 Minuten in den Elfer-Krimi, wobei die Aargauer das bessere Ende für sich in Anspruch nahmen. Für den FC Wil war es eine Art Déjà-vu, schieden sie doch im vergangenen Jahr ebenfalls in einem Elfmeter-Drama gegen den damaligen Super Ligisten FC Thun aus dem Cup-Wettbewerb. (Bild: Gianluca Lombardi)

FC Aarau – FC Wil 4:3 nach Elfmeterschiessen
Samstag, 12. September 2020, 18:30 Uhr / Brügglifeld, Aarau
Telegramm

mas