Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Wil SG
18.09.2020
18.09.2020 10:08 Uhr

Tango Nuevo mit toccatawil

Am Sonntag, 20. September 2020, um 17 Uhr findet in der Kreuzkirche Wil ein Konzert statt. Auf dem Programm steht eine Tango-Messe, ausgeführt von Wiler Musikerinnen und Musikern.

Man mag sich fragen, was Tango mit Kirchenmusik zu tun hat. Doch Grenzen brechen schon längst auf, Musik jeglicher Couleur hat Einzug in die Kirchen und die Kirchenmusik gefunden.

Darüber hinaus gibt es neben dem ursprünglichen Tango den Tango Nuevo, eine Weiterentwicklung des Tanzes zu einer anspruchsvollen Kunstform. Federführend dabei war der Argentinier Astor Piazzola, der die traditionellen Bausteine mit Elementen aus populärer und klassischer Musik kombinierte. Diese Stücke sind als Konzertmusik angelegt und nicht tanzbar, da sie keine geradlinigen Strukturen aufweisen.

Martin Palmeri wurde 1965 in Argentinien geboren und ist Komponist von zahlreichen Vokal- und Instrumentalwerken, in denen er sich zum grossen Teil der Tradition des Tango Nuevo verpflichtet. Sein bekanntestes Werk, die Messevertonung „Misa a Buenos Aires“, das 2013 sogar zu Ehren von Papst Franziskus aufgeführt wurde, wird am Sonntag, 20. September aufgeführt. Eine musikalische Besonderheit, die faszinierende Klangerlebnisse verspricht und nicht verpasst werden sollte.

Anny Zimmermann und Daniel Sollberger werden als Solisten zu hören sein, das ad hoc-Instrumentalensemble wird mit Marina Bossi, Akkorden und Marie-Louise Eberhard, Klavier, ergänzt. Ausserdem singt das Ensemble des Chores zu St. Nikolaus. Geleitet wird diese Tangomesse von Kurt Pius Koller. Des Weiteren stehen kleine Klassiker des Tango Nuevo auf dem Programm wie „La Cumparsita“ und „Libertango“.

Eintritt frei, Kollekte.

pd