Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Wil SG
23.09.2020
25.09.2020 10:35 Uhr

Interpellation der SP-Fraktion zu Tagesstrukturen

Valeska Stolz hat am 23. September 2020 eine dringliche Interpellation seitens der SP-Fraktion beim Wiler Stadtrat eingereicht.

Betreuter Weg von Kindergärten zu Tagesstrukturen

Die Stadt Wil bietet mit den Tagesstrukturen eine ergänzende Betreuung für schulpflichtige Kinder an. Dies beinhaltet das obligatorische Angebot des Mittagstisches sowie weitere Tagesstrukturangebote. Kinder mit Schulpflicht sind auch die Kindergartenkinder. Der Schwerpunkt in der agesstrukturbetreuung liegt in Wil jedoch auf den Primarschulkindern. „Das Angebot der Tagesstrukturen richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Primarstufe. Im Einzelfall können auch Kinder der Kindergartenstufe aufgenommen werden, sofern es die Platzverhältnisse erlauben und das Kind den Schulweg selbständig zurücklegen kann.“

Die Aufnahmekriterien werden in der Informationsbroschüre der Tagesstrukturen weiter eingeschränkt. „Kinder der Kindergartenstufe werden in die Tagesstrukturen aufgenommen, sofern es der Entwicklungsstand des Kindes erlaubt und das Kind den Weg selbstständig zurücklegen kann. Die Kinder werden nicht durch Betreuungspersonen in den Kindergarten und nach Hause begleitet.“ '

Viele Kindergärten in Wil sind dezentral gelegen und befinden sich in grossen Abständen zu ihren Schuleinheiten und den dazugehörenden Tagesstrukturen mit dem Mittagstisch. S omit ist es bei einigen Kindergärten nicht möglich, den Weg zur Tagesstruktur bzw. zum Mittagstisch im Alter von vier bis sechs Jahren selbstständig zurückzulegen. Ist der Weg nicht zumutbar, müssen die Eltern den Transport des Kindes selbst organisieren. Für berufstätige Eltern, die ihre Kinder zuvor durch Kindertagesstätten ganztägig betreut hatten, bedeuten diese zwei Kindergartenjahreeine   Lücke in der Betreuung ihrer Kinder.

An einer Veranstaltung zum Thema Tagesstrukturen am 19. August 2020 wurde das Thema des Kindergartenweges und das Schliessen dieser Betreuungslücke als dringlichstes Anliegen der anwesenden Teilnehmenden genannt.

Wir ersuchen in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Lösungen sieht der Stadtrat für den Weg der Kinder vom Kindergarten zum Mittagstisch bzw. zur Tagesstruktur und wieder zurück?

2. Wie hoch werden die Kosten für das Schliessen dieser Betreuungslücke geschätzt?

3. Ist der Stadtrat bereit, das Angebot für Kindergartenkinder auf das Schuljahr 2021/22 auszubauen und die entsprechenden Beiträge ins Budget 2021 einzustellen?

 

Valeska Stolz, SP-Stadtparlamentarierin, Wil SG