Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
08.10.2020
09.10.2020 10:35 Uhr

Aufbruchstimmung in «Silicon Gallen»

Die HSG hat per August 2020 die School of Computer Science (SCS-HSG) gegründet. Ab Herbstsemester 2021 wird diese die ersten Studenten im Master-Programm in Informatik ausbilden. An der Einweihung vom 7. Oktober zeigten die neuen Professoren ihr Labor und die Räume, in welchen in St.Gallen Zukunftstechnologien und Innovationen der Informatik entstehen.

Auch Regierungsrat Stefan Kölliker, Vorsteher des St.Galler Bildungsdepartements und Präsident des Universitätsrates, sowie HSG-Rektor Bernhard Ehrenzeller wohnten dem Anlass bei.

Die Informatik hat sich zum treibenden Faktor der Wertschöpfung entwickelt und bestimmt global die Innovationskraft und wirtschaftliche Stärke – nicht nur von Unternehmen, sondern auch in gesamtgesellschaftlicher Sicht. Die IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und fördert den Wirtschaftsstandort. Sie schafft die Grundlage, dass Bevölkerung und Wirtschaft zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören. Der Kanton St.Gallen soll führender Standort in der Digitalisierung von Geschäftsmodellen sein, und seine Bürgerinnen und Bürger sollen den digitalen Wandel aktiv und vorausschauend mitgestalten. Anfang 2019 wurde der Sonderkredit für die kantonale IT-Bildungsoffensive von der St.Galler Stimmbevölkerung klar gutgeheissen.

Die IT-Bildungsoffensive berücksichtigt alle Schulstufen. Dies hat schweizweit Pioniercharakter.
«In allen fünf Schwerpunkten der Bildungsinitiative wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Projekte aufzubauen und voranzutreiben. Nun ist die IT-Bildungsoffensive an der Schwelle von der Konzeptionierung zur Umsetzung angelangt. Die heute eröffnete School of Computer Science an der Universität St.Gallen ist das erste sichtbare Lieferergebnis. Sie bringt eine grosse Ausstrahlung im Bereich der digitalen Ausbildung mit sich und birgt Potenzial für Exzellenz an der Spitze der kantonalen IT-Bildungsoffensive», sagte Regierungsrat Stefan Kölliker während der Einweihungsfeier der School of Computer Science an der St.Galler Rosenbergstrasse 30.

Startup-Atmosphäre in St.Gallen
«Wir möchten einerseits durch Kooperationsprojekte mit der Ostschweizer Wirtschaft zur regionalen Verankerung der Universität St.Gallen beitragen, andererseits aber auch zu einem international sichtbaren Informatikstandort werden», sagte Prof. Dr. Barbara Weber, seit Gründung die erste Dekanin der SCS-HSG. Weber erforscht unter anderem die nutzergerechte Gestaltung von Software-Anwendungen. «Ich geniesse die Startup-Atmosphäre hier bei uns. Wir arbeiten alle mit grossem Elan und Spass am Aufbau unserer School und des Informatik-Studiums an der HSG», sagte Weber.

«Das St.Galler Studium in Computer Science soll ein echtes Informatikstudium sein, das integrativ verbunden ist mit spezifischen Kenntnissen in Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaften wie auch mit der Kultur der HSG», sagte HSG-Rektor Ehrenzeller. Die Ostschweiz werde damit zum wichtigen Standort für Informatik-Fachleute, die gleichzeitig über eine wirtschaftsorientierte Ausbildung verfügen.

Mit der Eröffnung der School of Computer Science erlangt die HSG-Vision einer integrativen Wirtschaftsuniversität eine neue Breite und Qualität: Laut ihrer Roadmap 2025 fördert die Universität St.Gallen die lösungsorientierte Forschung zu gesellschaftlich relevanten Problemen, integratives Denken und Handeln sowie Verantwortungsbewusstsein und Unternehmertum. «In all diesen Belangen stellen uns neue Technologien, die fortschreitende Digitalisierung und die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz vor neue Herausforderungen. Diesen können und müssen wir uns künftig intensiver zuwenden», sagte Bernhard Ehrenzeller.

Informatik studieren an der HSG
Die neue School bietet den ersten Studiengang an der HSG im Bereich der Informatik an. Bis zum Studienbeginn des Masterlehrganges per Herbstsemester 2021 wird noch weitere Aufbauarbeit erfolgen. Der Bachelorstudiengang wird voraussichtlich per Herbstsemester 2022 beginnen. Die bereits 2018 eingerichteten fünf Fachbereiche Artificial Intelligence and Machine Learning, Cybersecurity, Data Science, Interaction- and Communication-based Systems sowie Software Systems Programming and Development werden laufend ausgebaut und um weitere Fachbereiche ergänzt. So zum Beispiel Cyber Security und Human Interaction.

Zukunftstechnologien mitgestalten und flankierend solides Wirtschaftswissen erwerben: Das bietet das neue Master-Studium in Computer Science (MCS-HSG) an der Universität St.Gallen ab Herbst 2021. Gemäss der Devise «Where Computer Science meets Entrepreneurship» verknüpft die HSG einen Informatikstudiengang mit zeitgemässen Grundlagenfächern und der Möglichkeit zur Schwerpunktsetzung mit der Vermittlung von Kompetenzen zu neuen Geschäftsmodellen, digitaler Innovation, Unternehmertum und Leadership. Die Ausbildung bietet eine umfassende Basis für eine berufliche Laufbahn als Informatik-Entrepreneur oder als Führungskraft in Technologieunternehmen. Erstmals an der Universität St.Gallen schliesst dieser Studiengang mit einem Master of Science ab. Seit Anfang Oktober 2020 ist eine Anmeldung zum Studium möglich.

Studienschwerpunkte Data Science oder Software and Systems Engineering
Der Master kann wahlweise mit den Schwerpunkten Data Science oder Software and Systems Engineering belegt werden. Die Unterrichtssprache ist Englisch. «Wir freuen uns sehr darauf, bald die ersten Informatik-Studenten an der HSG begrüssen zu dürfen», sagte Prof. Dr. Siegfried Handschuh, Leiter des neuen Master-Studiengangs und Inhaber des Lehrstuhls für Data Science.

Sein fachliches Interesse gilt schwerpunktmässig der Nutzung grosser Datenmengen, insbesondere von Text- und Sprachdaten. «Unser Master-Studium wird sich durch eine innovative und einzigartige Kombination aus unseren Schwerpunktthemen in der Informatik und der Kompetenz, dieses Wissen in unserer Wirtschaft auch umzusetzen, auszeichnen», so Handschuh. «Und eine enge Betreuung sowie der persönliche Austausch mit den Studentinnen und Studenten ist für uns elementar.»

Weitere Informationen zur Zulassung zum MCS-HSG finden Sie hier.

wil24/stz.