Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
23.11.2020
23.11.2020 14:51 Uhr

Gare de Lion: Manuel Quinter folgt auf Matthias Loepfe

Verein Kulturzentrum Wil wählt den Mittelweg zwischen Aufbruch und Kontinuität. Fazit und Bericht der Mitgliederversammlung des Vereins Kulturzentrum Wil (Gare de Lion).

An der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins Kulturzentrum Wil am vergangenen Freitag wurde das Jahr 2019 abgeschlossen. Unter anderem wurde die Jahresrechnung 2019 genehmigt und der Präsident Matthias Loepfe gab im Jahresbericht einen Überblick über die Aktivitäten im Gare de Lion. Speziell hervorzuheben ist auch in diesem Jahr die programmatisch sehr vielfältige Palette aus Konzerten, Partys, Comedy, Theater und Tanz sowie externe Aktivitäten wie die Teilnahme am Stadtfest der Stadt Wil und dem Velo-Festival «Pedale». Insgesamt fanden im Gare de Lion im Jahr 2019 knapp 80 Veranstaltungen – mit über 60 Liveshows – und total 10'000 Gästen statt. Dies entspricht den Zahlen des Vorjahres, zu verzeichnen ist eine leichte Zunahme von Konzerten. Mit einem selbstgebrauten Jubiläums-Bier und diversen speziellen Events wurde 30 Jahre Kultur in der Remise bzw. Gare de Lion gefeiert.

Unter dem Traktandum «Wahlen» wurden folgende Mutationen vollzogen: Der langjährige Vereinspräsident und Gare de Lion-Gründungsmitglied Matthias Loepfe, sowie Aktuar Simon Müller stellten sich nicht mehr in diesen Funktionen zur Wahl. Aus dem Vorstand zurückgetreten sind Timofei Hollenstein (Kassier), Simone Bernet und Meret Grob.

Die freigewordenen Vorstandsposten konnten mit Personen aus den eigenen Reihen besetzt werden. Manuel Quinter übernimmt das Vereinspräsidium von Matthias Loepfe, Michael Schlauri folgt auf Timofei Hollenstein in der Funktion des Kassiers und Michael Häseli löst Simon Müller als Aktuar ab. Mit den drei Neugewählten konnten betriebserfahrene und qualifizierte Personen für den Vereinsvorstand gewonnen werden. Alle drei sind seit längerer Zeit in verschiedenen Bereichen des Betriebs tätig. Matthias Loepfe und Simon Müller werden weiterhin als Beisitzer im Vorstand vertreten sein. Loepfe begleitet das Umbau-Projekt weiterhin.

Ebenfalls Mutationen gab es bei den Revisorinnen bzw. Revisoren: Neu gewählt wurde Raffael Grögli. Er ersetzt den bisherigen Revisor Michael Schlauri (welcher in das Amt des Kassiers gewählt wurde). Die im Vorjahr gewählte Revisorin Claudia Rüegsegger sowie der Ersatzrevisor Jan Lieberherr wurden erneut bestätigt.

Wir sind überzeugt, mit dem neukonstituierten Vereinsvorstand eine ideale Kombination aus Aufbruch und Kontinuität gefunden zu haben. Know-How, Erfahrungen und Werte bleiben erhalten, trotzdem findet ein Generationenwechsel statt und der Verein stellt sich auf strategischer Ebene mit neuen Kapazitäten stabil für die Zukunft auf.

Gare de Lion