Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
24.11.2020
26.11.2020 10:56 Uhr

Je 4000 Franken für MUSIKTHEATERWIL und Gare de Lion

Zwei kulturelle Institutionen der Stadt Wil profitieren vom Erfolg des 7. Classic Openair Wil vom vergangenen Sommer. Eine Neuauflage ist für August 2021 geplant.

Mit einer gewissen Wehmut dürften sich die Freundinnen und Freunde von klassischer Musik im Corona-Jahr 2020 an die siebente Auflage des Classic Openair Wil vom vergangenen Sommer erinnern. An sechs lauen, unbeschwerten Abenden im August kamen diese auf dem Wiler Hofplatz in den Genuss der schönsten Chor- und Orchesterwerke sowie Arien aus vier Opern von Giacomo Puccini. Wetterglück und eindrückliche Leistungen der weit über hundert Mitwirkenden machten die Aufführungen zu einem grossen Erfolg, von dem jetzt auch zwei Wiler Institutionen aus dem Kulturbereich profitieren.

„Unser Verein hat dank einer straffen Budgetierung sehr gut gewirtschaftet. Wir haben uns deshalb entschlossen, dass von unserem Reingewinn je 4‘000 Franken ans MUSIKTHEATERWIL sowie den ganz besonders von den Corona-Massnahmen betroffenen Gare de Lion fliessen“, ist von Florence Leonetti, Präsidentin des Vereins Classic Openair Wil, zu erfahren.

Verwendungszweck des Überschusses wäre eigentlich ein anderer gewesen. Geplant war ursprünglich eine Einladung aller über hundert Beteiligten für einen kulturellen Abend im Theater St. Gallen. Dann kam die Corona-Pandemie, und dieser Plan musste fallen gelassen werden.

Mit diesen beiden Ausschüttungen soll nun in einer für die Wiler Kulturbetriebe schwierigen Zeit ein Zeichen gesetzt werden. Mit der komischen Oper «Zar und Zimmermann» wollte der Verein MUSIKTHEATERWIL von Januar bis März 2021 ein weiteres erfolgsversprechendes Werk auf die Bühne der Wiler Tonhalle bringen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie müssen die Aufführungen auf das Jahr 2023 verlegt werden. Der Verein Classic Openair Wil pflegt mit dem MUSIKTHEATERWIL schon seit Jahren eine gegenseitig befruchtende Partnerschaft.

Im Kulturbahnhof Gare de Lion wird seit 1989 Kultur gelebt. Ob Konzert, Theater, Lesung, Diskussion oder Party: der Verein Kulturzentrum Wil bietet ein vielfältiges Programm für jeden Geschmack, das ganz besonders ein jüngeres Publikum anspricht. Aufgrund der Einschränkungen ruht der Betrieb vorläufig bis Ende Jahr, was den Verein auf eine harte Probe stellt.

Neuauflage im August 2021 geplant

Bisher hatte der Verein Classic Openair Wil seine Aufführungen alle drei Jahre organisiert. So wäre eigentlich erst 2022 wieder ein Konzertjahr. Trotz derzeit noch unsicheren Perspektiven für das kommende Jahr bleibt der Verein jedoch nicht untätig. Aufgrund der ab 2022 geplanten letzten Ausbauetappe im Hof zu Wil sollen die Liebhaberinnen und Liebhaber von Opernaufführungen bereits im August des kommenden Jahres wieder auf ihre Rechnung kommen. Details möchte Florence Leonetti noch keine verraten: „Konkrete erste Pläne liegen bereits vor. Über deren Umsetzung werden wir ab Januar des kommenden Jahres informieren“. 

Classic Openair Wil 2019: Wetterglück und Publikumserfolg vor historischer Kulisse auf dem Wiler Hofplatz.
FK