Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
26.11.2020
27.11.2020 22:32 Uhr

Setzt der FC Wil heute die Torschleuder ein?

Der übergrosse Grasshopper Club, traditionsreich und aus historischer Sicht auch äusserst erfolgreich, kommt heute Abend als Goliath zu David ins Bergholz. Vor dem Spiel gab es gestern Donnerstag wieder einen "Kafi mit Alex".

Eines darf ich Alex Frei sagen. Es ist nicht der feine Espresso aus der Jura-Maschine, die gemäss Gerüchteküche von Roger Federer persönlich installiert worden ist, sondern der angenehme, direkte Austausch von Meinungen und Erkenntnissen, die den "Kafi mit Alex" interessant machen. Auch gestern Donnerstag diskutierten wir die Ausgangslage und Alex hofft darauf, dass sein Team gegen den Favoriten in den "Flow" zurückkehrt, der so vieles vereinfacht. Alex und auch Medienchef Dani Wyler gehen mit mir einig, dass GC zwar klarer Favorit, aber keineswegs unschlagbar ist. Vielleicht hilft es, dass das Wiler Team ohne Erwartungsdruck aufspielen kann und sich die Zürcher schon vor dem Anpfiff als Sieger fühlen - wie Goliath damals, der nicht damit gerechnet hatte, dass der kleine David in geschickter Weise seine Schwachstelle nutzen würde. Und darum geht es auch heute. Der FC Wil wird wie gewohnt konzentriert spielen, gut absichern und Angriffe lancieren. Dann werden auch Chancen kommen und, wenn die Geschichte sich wiederholt, wird der Ball den Weg ins GC-Tor finden. "Wir gehen auch in dieses Spiel, um zu gewinnen", unterstreicht Alex Frei und damit ist alles gesagt. Der Glaube kann Berge versetzen und sicher auch mithelfen, die Schwachstelle von GC zu finden - die natürliche Selbstüberschätzung eines Tabellenführers. Hopp FC Wil! 

Heute Abend im Internet und am TV

Und heute Abend können alle, die nicht das Glück haben unter den "glücklichen Fünfzig" im Stadion Bergholz sein, das Spiel im Free-TV von blue Zoom (ex-Teleclub Zoom) verfolgen.

Jürg Grau