Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
14.12.2020
16.12.2020 08:40 Uhr

"Alles möglich, wenn die Einstellung stimmt"

Vor dem Spiel beim FC Schaffhausen war beim "Kafi mit Alex" natürlich die Niederlage gegen Chiasso ein Thema, ebenso wie die Aussicht auf eine starke Reaktion.

"Bei den zwei Partien gegen Chiasso (1:1 auswärts, 0:3 zuhause) zeigten wir unsere zwei schlechtesten Leistungen in dieser Saison", stellte Alex Frei fest. Gegen den FC Schaffhausen biete sich jetzt die nächste Chance, wieder näher an das Leistungsvermögen zu kommen und Punkte zu gewinnen.

Aus der Sicht des Betrachters darf man auf eine starke Reaktion hoffen. Die vielen talentierten Spieler des FC Wil dürfen ihr Können nicht (mehr) verstecken, sondern die Bühne der IWC-Arena nutzen und zeigen, das sie über ausserordentliche und herausragende Fähigkeiten verfügen. Dies nicht nur technisch und spielerisch, sondern auch punkto Kampfgeist und unbedingtem Siegeswillen bis zum Schlusspfiff. Dann kann Wil auch den FC Schaffhausen besiegen: Hopp Wil!

"Hic Rhodus, hic salta"

(jg) Diese Worte stammen ursprünglich aus der Fabel „Der Fünfkämpfer als Prahlhans“ von Äsop. Sie galten als Aufforderung an einen Fünfkämpfer, der wiederholt auf seine herausragenden Leistungen beim Weitsprung in Rhodos hingewiesen hatte. Als seine Gesprächspartner genug von seiner Prahlerei hatten, forderten sie ihn auf, das Geleistete hier und jetzt zu zeigen: "Hier ist Rhodos. Zeige hier, was Du kannst." Oder übersetzt: "Hier ist die Champions League. Zeige in Schaffhausen, was Du kannst."

Jürg Grau