Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Stadt Wil SG
31.01.2021
02.02.2021 17:51 Uhr

Umfrage "Unsere Stadt Wil der Zukunft" ist tendenziös

Thomas Vögeli nimmt in einem Leserbrief Stellung zur städtischen Umfrage "Unsere Stadt Wil der Zukunft".

Die Bevölkerung Wils nach bevorzugten Entwicklungen für Stadt zu befragen, ist an sich zu begrüssen. Nun lag also der Fragebogen im Briefkasten. Beim Beantworten dieses Werkes stellt sich heraus, dass die Befragung in Teilen sehr einseitig aus Sicht der Befürworter des Projektes «Wil West» und weiterer Strassenprojekte abgefasst ist.
Insbesondere, was die «Netzergänzung Nord» betrifft, scheint man das Umfrageergebnis steuern zu wollen. So ist bereits der Titel zur Erläuterung zur Netzergänzung Nord falsch, steht doch in fettem Druck «Umfahrung Bronschhofen» - dies stimmt nicht! Bis zur AMP-Strasse in Bronschhofen bedeutet, dass der geplante Autobahnzubringer durch die Siedlung geführt und im Wohnquartier an das bestehende Strassennetz angeschlossen werden soll! Im ergänzenden Text wird eine 300 Meter kurze Überdachung mit der Schulanlage in Verbindung gebracht. Fakt ist allerdings, immer laut vorliegenden Plänen, dass die Strasse auf Höhe der Turnhallen Ebnet Saal und nach dem Friedhof oberirdisch geführt werden soll und somit sowohl Schulanlagen, als auch Wohnquartiere Lärm und Dreck ausgesetzt würden. Immerhin, auf dem Friedhof bleibt es ruhig – wie zynisch! Manche Fragen zur Strasse sind sehr suggestiv abgefasst, z.B. ob man mehr Verkehrssicherheit für Fussgänger und Velos erwarte? Liest sich ja gut, doch würden auch bestehende Schulwege von der neuen Hauptverkehrsachse durchschnitten. Solches muss man wissen, sonst wird man vom Text geblendet. Genauso verfänglich ist die zur Auswahl stehende Antwort «Ermöglicht diverse Hauptstrassen in Wil attraktiver zu gestalten». Das wirkt so, als ob attraktivere Hauptstrassen ohne dieses Strassenprojekt in seiner unsäglichen und unzeitgemässen Form nicht möglich seien.

Thomas Vögeli, AMP-Strasse 21a, Bronschhofen