Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
25.02.2021
26.02.2021 20:39 Uhr

"Serie der Ungeschlagenheit fortsetzen"

Bild: wil24.ch/ / jg
Alex Frei, Trainer des FC Wil 1900, hat für heute Freitagabend ein klares Ziel, aber keine leichte Aufgabe. Das wurde beim "Kafi mit Alex" gestern Donnerstag deutlich.

Alex Frei ist immer noch beim FC Wil und nicht beim FC Basel. Das beruhigt mich schon einmal und ist Anlass zur Freude. Verfolgt man das Drama beim FC Basel, könnte man sich schon seine Gedanken machen. 

Zurück in die Realität. Heute Abend spielt der FC Wil bekanntlich bei seinem "Lieblingsgegner" FC Chiasso. Das Schicksal des Schlusslichts ganz unten im Tessin interessiert uns kaum, dafür umso mehr die Frage, ob der FC Wil nach fünf sieglosen Partien gegen den FC Chiasso endlich den Bann brechen kann.

"Eine andere Serie ist für mich wichtiger", meinte Alex Frei zur Ausgangslage. Er möchte die Ungeschlagenheit in diesem Jahr auch im siebten Spiel fortsetzen. "Wir sind bereit und werden uns weder von den Terrainbedingungen noch von den zu erwartenden Mätzchen beeinflussen lassen. Wenn wir unser Potential ausschöpfen können, werden wir auch Erfolg haben", ist Alex Frei auch vor dieser Partie zuversichtlich. Er warnt aber auch: "Die Aufgabe ist trotzdem schwieriger als gegen GC, weil die Tessiner enorm unter Druck stehen und punkten müssen."

Alex Frei kann in Chiasso dank Tribünenplatz gezwungenermassen von einer besseren Übersicht profitieren. Nach vier gelben Karten darf er für 1 Partie nicht an der Linie stehen. Alex Frei: "Ich werde daraus lernen. Auch für die jungen Trainerkollegen möchte ich ein Vorbild sein."

Ein Sieg im Tessin? Würde passen. Hopp Wil!

Zur Spielvorschau auf wil24.ch:

FC Wil reist zur roten Laterne nach Chiasso

Jürg Grau