Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
04.04.2021

TTC Wil spielt wieder um Meisterschaftspunkte

Das NLA-Team vom TTC Wil freut sich auf die Fortsetzung der Saison (von links nach rechts: Christian Hotz, Elia Schmid, Pekka Pelz und Betreuer Andy Schmidle) Bild: TTC Wil
Der TTC Wil startet am Samstag, 10. April 2021, um 15:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen Neuhausen in die Wiederaufnahme der NLA-Meisterschaft.

Restart in der NLA mit neuem System und ohne Zuschauer

Der Nationalliga-Vorstand hat in Absprache mit den NLA-Vereinen einen Plan für die Wiederaufnahme nach Ostern entworfen und kommuniziert (siehe Beitrag auf der STT-Webseite). Um die unterbrochene Meisterschaft in der höchsten Herren-Liga der Schweiz zu vervollständigen, werden Dreifach-Runden an zwei Veranstaltungsorten ausgetragen (drei Spiele pro Wochenende, eines am Samstag und zwei am Sonntag). Dazu wird in der NLA Herren ein neues System eingeführt, nämlich das Bundesligasystem – das Spiel ist beendet, sobald ein Team drei Spiele gewonnen hat:

1. Spiel A1 vs. B2
2. Spiel A2 vs. B1
3. Spiel A3 vs. B3
4. Spiel A1 vs. B1
5. Spiel Doppel

Kompakter Spielplan und die Playoff-Qualifikation als Zielsetzung

Der neue Spielplan des NLA-Teams ist sehr kompakt:

– 10.4.2021: Wil vs Neuhausen (15 Uhr in Wil)
– 17.4.2021: Wil vs Rapid Luzern (15 Uhr in Schaffhausen)
– 18.4.2021: Lugano vs Wil (10 Uhr in Schaffhausen)
– 18.4.2021: Neuhausen vs Wil (15 Uhr in Schaffhausen)
– 1.5.2021: Rapid Luzern vs Wil (15 Uhr in Lancy)
– 2.5.2021: Wil vs Lugano (10 Uhr in Meyrin)
– 2.5.2021: Lancy vs Wil (15 Uhr in Meyrin)
– 8.5.2021: Muttenz vs Wil (15 Uhr in Muttenz)
– 9.5.2021: Wil vs Meyrin (10 Uhr in Wil)
– 9.5.2021: La Chaux-de-Fonds vs Wil (15 Uhr in Wil)

Im Oktober 2020 ist das NLA-Team des TTC Wil mit zwei Siegen und zwei Niederlagen mit einer ausgeglichenen Bilanz in die neue Saison gestartet. Für die verbleibenden 10 Spiele in der Qualifikation bleibt die Zielsetzung für die Mannschaft rund um Captain Elia Schmid auch nach dem Unterbruch dieselbe wie beim ersten Start der Saison: ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte und damit ein Ticket für die Playoff-Halbfinals.

Saisonabbruch in den Regionalligen

An der STT Delegiertenversammlung sprach sich eine knappe Mehrheit der Delegierten für den Saisonabbruch aus. In den regionalen Ligen der Aktiven wird die Meisterschaft in dieser Saison somit definitiv nicht wieder aufgenommen. Die Meisterschaft 2020-2021 wird abgebrochen und annulliert. Die von den Spielern erzielten ELO-Punkte bleiben jedoch bestehen.

mas/TTC Wil