Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
08.04.2021

Zehn Millionen Franzosen erstgeimpft

Ein Feuerwehrmann mit Mund-Nasen-Bedeckung steht vor einer Feuerwehrwache im französischen Vailhauquès, die in ein temporäres Corona-Impfzentrum umgewandelt wurde. Foto: Pascal Guyot/AFP/dpa Bild: Keystone/AFP/Pascal Guyot
Frankreich – In Frankreich haben mehr als zehn Millionen Menschen mindestens eine erste Impfung gegen Covid-19 erhalten.

Dieses Ziel sei eine Woche früher als vorgesehen erreicht worden, sagte Frankreichs Premier Jean Castex am Donnerstag während eines Besuchs eines Impfzentrums in Nogent-sur-Marne in der Nähe von Paris. Das sind knapp 15 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Generell können sich in Frankreich aktuell unter anderem Menschen in Pflegeheimen, über 70-Jährige, Pflege- und Rettungskräfte, Menschen mit Vorerkrankungen ab 50 Jahren sowie Menschen, die ein besonders hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken, impfen lassen. Am Dienstag hatte ein riesiges Impfzentrum im Stade de France bei Paris seine Tore geöffnet.

Seit Mittwoch wird auch in Frankreich der Impfstoff von Biontech/Pfizer abgefüllt. Die Delpharm-Gruppe hat in einem Werk in Saint-Rémy-sur-Avre damit begonnen. Die Dosen sind nicht nur für Frankreich bestimmt.

Keystone-SDA