Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
14.04.2021
14.04.2021 13:36 Uhr

TTC Wil: nach erfolgreichem Restart erste Triple-Runde

Captain Elia Schmid bringt das NLA-Team des TTC Wil gegen Neuhausen mit 1:0 in Führung. Bild: TTC Wil, Thomas Wegmann
Nach dem erfolgreichen Restart des TTC Wil NLA-Teams am letzten Wochenende steht am 17./18. April die erste Triple-Runde an. In Schaffhausen werden sie gegen Luzerner, Luganesi und Neuhauser antreten.

Nach dem langen Unterbruch wurde am vergangenen Wochenende die NLA-Meisterschaft im Tischtennis fortgesetzt. Das Wiler NLA-Team konnte mit Captain Elia Schmid (A20), Pekka Pelz (A20) und Christian Hotz (A19) in Vollbesetzung antreten und gewann gegen Neuhausen mit 3:0.

Triple-Runde in Schaffhausen

(TTC Wil, Sara Bruggmann)
Am 17. und 18. April steht für den TTC Wil die erste Triple-Runde an. Mit drei starken Gegnern stehen für die Wiler zwei spannende und anstrengende Tage in Schaffhausen bevor. Es gilt die Luzerner, Luganesi und Neuhauser zu bezwingen. Aufgrund der aktuellen Lage, müssen diese Spiele leider ohne Zuschauer durchgeführt werden.

TTC Rapid Luzern: Chance für die Wiler
Am Samstag, dem 17.04.2021 treten die Wiler gegen Rapid Luzern an. Auf dem Papier ist dies der „einfachste“ Gegner für die Wiler. Mit erst einem Unentschieden und vier Niederlagen sollten sie für den TTC Wil bezwingbar sein. Vor allem Elia Schmid ist die grosse Hoffnung des TTC Wil. Mit einer Einzelbilanz von 12:1 sind die Erwartungen an ihn hoch. Mit vereinten Kräften und viel Motivation sind diese zwei Punkte hoffentlich bald auf dem Konto der Wiler.

STT Lugano: wichtige Punkte stehen auf dem Spiel
Am Sonntag, dem 18.04.2021, geht es am Morgen um 10:00 Uhr gegen die Luganesi weiter. Die Tessiner stehen in der Tabelle direkt vor den Wilern. Das heisst, das Niveau wird voraussichtlich ziemlich ausgeglichen sein und man kann hartumkämpfte Spiele und knappe Sätze erwarten. Diese Punkte können für die Tabellenplatzierung für beide Mannschaften ausschlaggebend sein. Es wird sich zeigen, wer die Corona-Pause besser nutzen konnte. Csaba Molnar vom STT Lugano hat eine ähnlich gute Bilanz wie Elia Schmid und kann sich auf einen ebenbürtigen Gegner gefasst machen.

TTC Neuhausen: können sie den Heimvorteil ausnutzen?
Am Sonntagnachmittag geht es gleich gegen den TTC Neuhausen weiter. Das dritte und letzte Spiel ist der krönende Abschluss dieses tischtennisreichen Wochenendes. Die Gastgeber sind im Moment drei Tabellenplätze hinter dem TTC Wil. Man darf gespannt sein, wer das Spiel für sich entscheiden wird. Trotz Heimvorteil der Neuhausener ist eine Niederlage für die Wiler natürlich keine Option. Nach diesem langen Tischtenniswochenende in Schaffhausen werden sich die Wiler hoffentlich mit sechs Punkten mehr auf den Heimweg machen können.

TTC Wil