Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Wil SG
28.04.2021

Erste PV-Anlage im TBW-Pachtmodell am Netz

PV-Anlage von Mathias und Anja Kündig. Bild: Stadt Wil
Im vergangenen Herbst haben die Technischen Betriebe Wil (TBW) unter dem Namen TBW.Solar.Wil eine Solaroffensive lanciert. Verschiedene Umsetzungsmodelle sollen den Kundinnen und Kunden den Einstieg in die Solarenergie erleichtern.

Eines der attraktiven TBW.Solar.Wil-Angebote ist das Pachtmodell (SOLAR Home). Kundinnen und Kunden, welche über eine geeignete Dachfläche verfügen, sich die Photovoltaikanlage aber nicht selbst leisten wollen, können eine Anlage mit einer Leistung bis 30 Kilowatt Peak bei den TBW pachten.

Mathias und Anja Kündig haben sich als erste TBW-Kunden für dieses Angebot entschieden. Sie haben am Wiler Wochenmarkt vom Angebot erfahren. «Das Pachtmodell war für uns interessant, da es auf junge Leute zielt, die sich ein Eigenheim kaufen konnten, finanziell aber noch nicht in der Lage sind, eine neue Photovoltaikanlage anzuschaffen», so Mathias Kündig. Mit dem Pachtvertrag wird während der Laufzeit von 15 Jahren monatlich ein fixer Betrag an die TBW bezahlt. Im Gegenzug kümmern sich die TBW-Spezialisten um die Projektierung, Beschaffung und den Bau der Anlage und garantieren während der gesamten Vertragslaufzeit einen einwandfreien Betrieb. «Die Kosten können dadurch während 15 Jahren klar einkalkuliert werden und wir haben kein Kostenrisiko durch unvorhergesehene Unterhaltsarbeiten oder Reparaturen», berichten die TBW-Kunden.

Nach Ablauf der Laufzeit geht das Eigentum der Anlage an die Pachtenden über und diese können 10 bis 15 weitere Jahre vom Sonnenstrom profitieren. Die produzierte Energie der Photovoltaikanlage kann frei für den Eigenbedarf genutzt und Überschüsse können für eine Vergütung in das TBW-Verteilnetz eingespiesen werden. Finanziell besonders interessant ist für Familie Kündig die Tatsache, dass die Pachtkosten den Steuern abgezogen werden können.

Mathias und Anja Kündig sind bislang voll und ganz mit dem Pachtmodell zufrieden: «Die Ausschreibung, Planung und Umsetzung wurde reibungslos über die TBW abgewickelt und die Auftragserteilung mit uns abgesprochen, sodass wir unsere eigenen Handwerker im Ausschreibungsprozess platzieren konnten». Seit 16. April 2021 produziert die Anlage mit einer Leistung von rund 17 Kilowatt Peak zuverlässig erneuerbare Solarenergie. Der erwartete Jahresertrag liegt bei 16'000 Kilowattstunden, womit der Stromverbrauch des Einfamilienhauses vollständig gedeckt werden könnte. Auf die erste Kosten-Nutzen-Jahresauswertung freuen sich die TBW-Kunden besonders: «Wir haben die theoretischen Berechnungen gemacht und sind nun auf die effektiven Werte sehr gespannt».

Stadt Wil / Kommunikation