Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Lifestyle
21.05.2021
22.05.2021 10:32 Uhr

Stilvoll durch den Alltag

Hochwertige Accessoires unterstreichen den persönlichen Stil. Bild: pixabay.com / Thorn Yang
Wir alle wünschen uns, mühelos durch den Alltag zu segeln. Gleichzeitig soll unser Alltag das gewisse Etwas haben. Einige Begleiter setzen gekonnt Akzente im Alltag, sowie bestimmte Verhaltensweisen unseren Alltag schöner gestalten. Diese Tipps bringen den Alltag stilvoll zum Strahlen.

Tipp 1: Auf die Kleidung achten

Stil ist stets der Ausdruck einer inneren Haltung. Da wir Menschen visuelle Wesen sind, sollte sich Stil auch im Äusseren zeigen. Denn Kleider machen Leute. Karl Lagerfeld sagte pointiert: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ Trainingskleidung gehört zum Training. Es gibt legere Alltagskleidung mit deutlich mehr Stil als eine ausgebeulte Jogginghose. Chinos sind lässige Alternativen für beide Geschlechter. Die gerade geschnittenen Stoffhosen sind ideale Begleiter für fast jede Lebenslage. Sie sind stilvoll und wandelbar. Ob schlicht kombiniert mit einem T-Shirt, einer Bluse, einem Hemd oder mit einem auffälligeren Oberteil – sie lassen sich vielseitig stylen.

Hochwertige und wandelbare Kleidung, die gut sitzt, sorgt nicht nur für persönliches Wohlbefinden, sondern zugleich für einen positiven ersten Eindruck. Gut gekleidete Menschen treten selbstbewusst auf und agieren entsprechend.

Extra-Tipp: Der erste Eindruck ist wichtig. Allerdings kommt es bei vielen Menschen zu einem Einschätzungsfehler hinsichtlich ihrer Wirkung, dem sogenannten Liking Gap. Sie sind zu sehr mit ihrem eigenen Verhalten und Ausdruck beschäftigt, um positive Signale des Gegenübers zu spüren. 

Tipp 2: Weniger ist mehr

Zur Kleidung gehören auch die Accessoires wie Uhren, Schmuck, Brillen, Taschen und Hüte. Hier gilt: Keep it simple. Statt vieler Sachen zahlt sich das Investment in einige hochwertige Stücke aus, die optimal zum eigenen Typ passen. Viele Menschen schauen heute nur noch kurz auf das Smart Phone und verzichten auf die klassische Armbanduhr. Dabei ist diese ein besonderes Fashion-Statement mit langer Tradition. Ein stilvoller und zuverlässiger Begleiter für den Alltag und seine besonderen Momente ist eine Uhr von Cartier. Viele der Modelle sind für beide Geschlechter geeignet und überzeugen mit einem zurückhaltend eleganten Design. Auch beim Schmuck gilt es, dem eigenen Stilgefühl zu folgen. Nicht jeder Trend passt zu jeder Persönlichkeit.  

Extra-Tipp: Cartier-Uhren günstiger kaufen und sich lebenslang über den schönen Begleiter freuen.

Tipp 3: Sich Zeit für die Pflege nehmen

Ob es das Putzen der Zähne ist, das regelmässige Duschen, die tägliche Creme oder die Maniküre der Nägel: Körperpflege kostet Zeit. Diese Rituale sind jedoch ein Symbol der Wertschätzung für den eigenen Körper. Wer stilvoll altern möchte, muss sich Zeit für seinen Körper nehmen und auf dessen Bedürfnisse eingehen.

Extra-Tipp: Es wird im Alltag häufig vergessen, ist aber nicht nur für die Haut wichtig – das Trinken von Wasser. Neben einer schönen Haut sorgt ausreichend Flüssigkeit für besseren Schlaf und eine höhere Konzentrationsfähigkeit.

Tipp 4: Gute Umgangsformen kultivieren

Neben dem äusseren Eindruck sind auch Umgangsformen Begleiter, die nicht nur den eigenen Alltag schöner machen. Ein freundliches „Danke“ mit einem Lächeln kostet nichts und macht dennoch einen grossen Unterschied für die Atmosphäre. Wichtig ist dabei ein kurzer Blickkontakt, der dem Wort Authentizität verleiht.

Politikwissenschaftler Markus Freitag attestiert den Städten, dass dort das Leben im Vergleich zum Dorf zunehmend sozialer werde. Aber das freundliche „Grüezi“ ist in der Grossstadt keine Selbstverständlichkeit. Das Hinschauen und Anbieten von Hilfe oder einem Sitzplatz sind kleine Gesten, die den Alltag von allen Menschen miteinander jedoch schöner machen.

Wer nachfragt, wie es seinen Mitmenschen geht, sollte sich auch die Zeit für die Antwort nehmen. Eine floskelhafte Nachfrage ohne Interesse an der Antwort ist nicht stilvoll. Aufgesetzte Höflichkeit ist unhöflich. Wenn gerade keine Zeit ist, lieber nur grüssen und beim nächsten Wiedersehen mit mehr Zeit aufrichtig interessiert nachfragen.

Wohlfühlmomente sorgen für Entspannung im Alltag. Bild: pixabay.com / Pexels

Tipp 5: Laune im Blick behalten

Es gibt Tage, an denen stehen wir mit dem linken Fuss auf und der rechte Fuss scheint sich den ganzen Tag über nicht zu zeigen. Allerdings ist es die persönliche Entscheidung, dieser Laune nachzugeben. Jeder Mensch verbringt mit sich die meiste Zeit. Deswegen lohnt es sich, eine angenehme Gesellschaft zu sein. Schlechte Laune hat jeder Mensch mal, es kultiviert sie jedoch nicht jeder. Das Kultivieren der eigenen schlechten Laune ist eine Entscheidung, mit der sich ein Mensch nicht nur den eigenen Alltag, sondern auch den Alltag seiner Mitmenschen schlechter gestaltet. Wer es schafft, seine eigene Laune mit Abstand zu betrachten, gewinnt viel Entspanntheit für das eigene Leben. Wenn alles schief geht, bleibt jedem Menschen der Humor, um die Situationskomik zu erkennen. Frei nach dem Motto von Audrey Hepburn: „Ein Lächeln ist das Schönste, was du tragen kannst.“

Extra-Tipp: Wer regelmäßig schlechte Laune hat oder sich insgesamt abgespannt fühlt, sollte einen Blick auf das eigene Bewegungsprofil im Alltag werfen. Wenn wir uns zu wenig bewegen, wird häufig der Stress im Körper nicht ausreichend abgebaut. Hierdurch kommt es zu einer permanenten Anspannung. Regelmässige Spaziergänge oder Hobbys wie Yoga, Radfahren oder Schwimmen wirken gezielt dagegen.

Tipp 6: Genussmomente einbauen

Ausgeglichene Menschen scheinen müheloser durch ihr Leben und ihren Alltag zu kommen. Aus diesem Grund sollte der Alltag einige Genussmomente haben. Das kann ein guter Wein am Abend mit Freunden sein oder der Besuch von interessanten Kulturveranstaltungen, die einem neuen Schwung verleihen.

Tipp 7: Umfeld schön gestalten

Ein stilvoller Alltag braucht eine positive Kulisse. Das eigene Wohnumfeld sollte zum eigenen Befinden und der Persönlichkeit passen. Wer sich in seinem Zuhause nicht wohlfühlt, tankt dort keine Kraft. Auch hier gilt die Formel: Weniger ist mehr. Wer sich dauerhaft unwohl in seinem Zuhause fühlt, sollte durch- und aussortieren. Im Anschluss sind farbliche Akzente in den eigenen Wohlfühlfarben eine positive Veränderung.

Extra-Tipp: Ein bisschen Grün um uns hebt rasch die Stimmung und verschönert jeden Alltag. Die Aussicht auf einen Abend auf der Terrasse sorgt bei den meisten Menschen für ein Lächeln im Gesicht. Es lohnt sich also, den Balkon oder Garten für sich schön zu gestalten. Denn diese grünen Oasen machen Menschen glücklich.

Wohlbefinden ermöglicht stilvollen Auftritt

Wer sich in seiner Haut rundherum wohlfühlt, geht mit Stil durch seinen Alltag. Für dieses Wohlbefinden ist neben dem inneren auch das äussere Setting wichtig. Ein paar kleine Änderungen verändern das persönliche Auftreten nachhaltig und erleichtern jedem Menschen den Alltag.

wil24.ch / jg