Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Zuzwil SG
03.06.2021

Zuzwil: Legislaturziele 2021 bis 2024 stehen fest

Zu Beginn der Amtsdauer treffen sich die Mitglieder des Gemeinderates jeweils zu einer zweitägigen Strategiesitzung. Ende April befasste sich der Gemeinderat mit den Strategien und Zielen für die aktuelle Legislatur sowie mit der Rahmennutzungsplanung. Es stehen einige grössere Projekte an, unter anderem der erfolgreiche Abschluss des Projekts «Fiber to the Home», die Zusammenlegung der Rasensportanlagen und ein Hochwasserschutz am Dorfbach.

Der Gemeinderat besteht gemäss Festlegung in der Gemeindeordnung aus dem Gemeindepräsidenten, dem Schulpräsidenten sowie drei weiteren Mitgliedern. Er wiederspiegelt das oberste Leitungs- und Verwaltungsorgan der Gemeinde und trifft sich in der Regel einmal monatlich zu einer Sitzung. Er besorgt gemäss Gemeindegesetz die laufenden Geschäfte und stellt Anträge an die Bürgerschaft. Sämtliche Beschlüsse fasst und vertritt der Gemeinderat als Kollegium. Die Zuständigkeiten für diverse Bereiche werden in der Gemeindeordnung definiert.

Kommissionssystem

Das Themenspektrum des Gemeinderates ist breit gefächert und umfasst alle Belange einer politischen Gemeinde. Mit der Verwaltungsorganisation sowie den Bereichen Finanzen, öffentliche Sicherheit und Feuerwehr sowie Gesundheit, soziale Sicherheit oder auch Kultur, Sport und Freizeit, Verkehr, Abwasser- und Abfallentsorgung sowie Land- und Forstwirtschaft stehen jeweils vielfältige Themen auf der Traktandenliste des Gemeinderates. Teilweise werden zur Bearbeitung der verschiedenen Bereiche Kommissionen gebildet, in denen nebst Ratsmitgliedern auch Mitarbeitende der Gemeinde und/oder Vertreterinnen und Vertreter aus der Bevölkerung Einsitz nehmen. Präsidiert werden diese jeweils von einem Mitglied des Gemeinderates. Zusätzlich werden projektbezogene Kommissionen wie beispielsweise für einen Hochwasserschutz am Dorfbach gebildet.

Gemeindeübergreifende Mitwirkung

Die Mitglieder des Gemeinderates werden auch in externe Organisationen, Vereine oder Zweckverbände delegiert– beispielsweise in die Feuerwehr Region Uzwil, die Mütter- und Väterberatungsstelle, die Spitex Region Uzwil, die Suchtberatung Region Wil oder den Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid usw. Dort arbeiten die Ratsmitglieder im Vorstand mit und nehmen an Mitglieder- und Delegiertenversammlungen teil. Dabei vertreten sie die Interessen der Gemeinde Zuzwil.

Prioritäten festgelegt

Die Schwerpunkte in den nächsten vier Jahren bilden die Raumnutzungsplanung (Baureglement und Zonenplan), die Zusammenlegung der Rasensportanlagen, die Umsetzung des Hochwasserschutzes am Dorfbach und dessen Aufwertung, die Förderung der Energieeffizienz, die Optimierung der Verkehrssicherheit, die Begleitung des Projektes «Neubau ARA Thurau» sowie der zeitgemässe Ausbau der Kommunikationsinfrastruktur (Abschluss des Projektes «Fiber to the Home»).

Massnahmenkatalog

Nebst den erwähnten prioritären Projekten wurden zahlreiche weitere wichtige Vorhaben und Aufgaben für die laufende Amtsdauer ausgearbeitet. So sind dem Gemeinderat beispielsweise auch die Umsetzung des Betriebs- und Gestaltungskonzepts Unterdorfstrasse, weitere Strassenbauprojekte sowie die Prüfung von Tempo-30-Zonen ein grosses Anliegen. Weiter sollen die Aufwertung des Zuzwiler Riets sowie die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung weiter vorangetrieben werden.

Finanzen und Wirtschaft

Der Gemeinderat hat auch die finanzpolitische Situation genau unter die Lupe genommen. Die Gemeinde weist nicht nur «gesunde» Finanzen auf sondern profitiert auch von einer optimalen Versorgung vor Ort, guten verkehrstechnischen Anschlüssen sowie einem vielfältigen Naherholungsgebiet. In den nächsten Jahren sind weitere Investitionen zur Förderung der Attraktivität sowie zum Erhalt des Bestehenden geplant. Der Steuerfuss von 82 Punkten sowie die gute Steuerkraft sollen auch in den nächsten Jahren beibehalten und die aktuelle Pro-Kopf-Verschuldung mittelfristig gesenkt werden. Es ist zudem wünschenswert, dass die über 2000 Arbeitsplätze auf dem Gemeindegebiet wenn möglich bestehen bleiben.

Moderates Wachstum

Auch die Bevölkerungsentwicklung war an der Strategietagung des Gemeinderates ein Thema. In den letzten 40 Jahren hat sich die Einwohnerzahl mehr als verdoppelt. Eine solche Entwicklung ist nicht erwünscht, der Gemeinderat setzt auf ein geringes Wachstum von maximal 0,4 Prozent.

Abrufbar auf www.zuzwil.ch

Die Leitsätze, Ziele und Projekte können auch auf www.zuzwil.ch abgerufen werden. Der Gemeinderat wird die gesteckten Ziele laufend überprüfen und über die Projektfortschritte berichten.

Leitsätze, Ziele und Projekte für die Amtsdauer 2021 bis 2024


1. Gemeindepolitik
Eigenständigkeit von Zuzwil wahren.

2. Wohn- und Lebensraum

Hohe Wohn- und Lebensqualität erhalten sowie ein sanftes, qualitatives Bevölkerungswachstum unterstützen.
- Rahmennutzungsplanung (Zonenplan, Baureglement und Schutzverordnung) abschliessen
- Hochwasserschutzmassnahmen am Dorfbach umsetzen und Gewässerraum aufwerten
- jährliches Bevölkerungswachstum von maximal 0,4 Prozent Attraktivität durch gezielte Investitionen und Aktivitäten stärken wie beispielsweise die Zusammenlegung der Rasensportanlagen. Kommunikationsinfrastruktur zeitgemäss ausbauen.
- «Fiber to the Home» abschliessen - Ortsgemeinschaftsantennenanlage aufheben

3. Bildung Sicherstellen einer fortschrittlichen Schule.
- Sichere Schulwege

Strategieziele des Schulrates

- Konsolidierung und Weiterentwicklung TAGIZ
- Verbesserung des Oberstufenübertritts.

4.Wirtschaft
Attraktivität für Klein- und Mittelbetriebe erhalten.

5. Verkehr
Für eine bedürfnisgerechte Verkehrsanbindung sorgen.
- Verkehrssicherheit optimieren (Tempo-30-Zonen prüfen, Langsamverkehr)

6. Versorgung
Effiziente und nachhaltige Energiepolitik pflegen.
- Energieeffizienz fördern / Energiestrategie erarbeiten

7. Regionale Zusammenarbeit
Bekenntnis zur regionalen Zusammenarbeit in geeigneten Projekten.
- Neubau ARA Thurau (Stadt Wil, Jonschwil, Uzwil und Zuzwil) begleiten

8. Finanzen
Erhalten und Stärken der gesunden finanziellen Situation.
- Steuerkraft und Ausbau des Steuersubstrats stärken
- Steuerfuss auf 82 Prozent halten
- sinnvolle Investitionen zur Förderung der Attraktivität
- mittelfristiger Abbau der Verschuldung
- konsequente Kostenkontrolle 

Motto Amtsdauer 2021 bis 2024

«Mit einer langfristig angelegten Politik wollen wir die umfassend gute Situation von Zuzwil erhalten und gezielt weiterentwickeln. Den aktuellen Projekten und neuen Herausforderungen stehen wir offen gegenüber und prüfen diese nach sachlichen Kriterien. Dem hektischen politischen Alltag begegnen wir mit dem Motto ‹Diskutieren – reflektieren – umsetzen.›»

Gemeinde Zuzwil