Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
05.06.2021
06.06.2021 10:02 Uhr

KV4.0 auf Malta: Jetski, Surfing, Abschied, Heimkehr

Jetski-Fahren stand zum Abschluss des Malta-Aufenthalts auch noch auf dem Programm. Bild: Jan Näf KV4.0
Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, hat regelmässig über den KV4.0-Auslandaufenthalt auf der Mittelmeerinsel Malta berichtet. Vor der Rückkehr am 6. Juni nun ein letzter Beitrag mit weiteren Highlights.

Jan zum letzten Mal "live" aus Malta

Wann fliegt Ihr zurück?  
Jan Näf: "Wir fliegen am Sonntag um 14:25 Uhr von Valletta in Richtung Zürich ab."

Seid Ihr alle gesund?  
"Wir haben alle am Donnerstag den Corona-Test für den Rückflug gemacht und bereits auch die Resultate bekommen. Zum Glück sind alle negativ. Die Heimreise können wir deshalb alle zusammen antreten."

Was lief in den letzten drei Wochen?
"Die letzten Wochen haben wir noch in vollen Zügen genossen. Vor allem die letzte Woche, weil wir zum Abschluss noch ein wenig mehr Freizeit hatten. Zudem waren die Corona-Massnahmen gemindert worden. So waren wieder mehr Aktivitäten möglich. und wir konnten viel erleben. Tagsüber, wenn wir Zeit hatten, besuchten wir nochmals die schönsten Orte von Malta: die wunderbaren Strände, die Insel Comino oder auch die verschiedenen Städte wie Valetta oder Marsaxlokk. Abends liessen meine KV4.0-Kollegen und ich den Tag zusammen ausklingen."

Und gab es nochmals ein besonderes Highlight?
"Ja, auch ein gewisser Adrenalinkick durfte zum Abschluss nicht fehlen. Jetski fahren am Golden Bay und auch das Surfen am Riviera Bay sorgten für zwei letzte Highlights."  

Wie sieht der Plan für die letzten Tage aus? Gibt es Leute, von denen Ihr Euch noch verabschiedet?  
"Von einigen Freunden, die wir hier kennengelernt haben, werden wir uns noch verabschieden; sie stammen aus verschiedenen Nationen, darunter sind aber auch ein, zwei Schweizer. Natürlich werden wir uns auch noch bei unserer netten und immer fürsorglichen Gastmutter verabschieden."

Freust Du Dich auf die Heimreise?  
"Ja, ich freue mich sehr auf die Heimreise. Vor allem um meine Familie und Freunde wieder zu sehen. Die vier Monate waren eine lange Zeit, die mir neue Kenntnisse und Erfahrungen gebracht hat, aber auch tolle Erlebnisse und guten Zeiten mit vielen verschiedenen Menschen. Ich werde Malta wohl hin und wieder vermissen, speziell die tollen Strände und das schöne Wetter."

Jan, vielen Dank. Wir wünschen Dir und auch allen anderen KV4.0-Lernenden eine gute Rückkehr in die Schweiz!

Surfing am Riviera Bay. Bild: Jan Näf KV4.0
Ausgang am malerischen Strand. Bild: Jan Näf KV4.0
"Meer und Strände werden wir vermissen." Bild: Jan Näf KV4.0
Good bye Valletta, good bye Malta! Bild: Jan Näf KV4.0

Jan Näf und KV4.0

Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, ist einer von neun Lernenden, welche am 10. August 2020 zum ersten Praxisjahr der neuen Ausbildung gestartet waren. KV4.0 will die kaufmännische Ausbildung stärken und attraktiver machen. Im Rahmen des Praxisjahres, welches nach zwei Lehrjahren „eingeschoben“ wird, stehen neben einem beruflichen Seitenwechsel auch Zusatzausbildungen in Kommunikation, die Durchführung eigener Projekte und ein mehrmonatiger Aufenthalt im englischen Sprachraum mit dem Inhalt "live, learn, work" auf dem Programm.

Klasse 2020/21 beim Kick-off des Praxisjahres am 10. August 2020.

Weitere Informationen zu KV4.0:

kv4punkt0.com

Jan Näf / Jürg Grau