Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
08.07.2021
08.07.2021 11:12 Uhr

Kanti Wil feierte 123 Maturae und Maturi mit Impuls aus Amerika

Gratulation an die Klasse 4eNP, stellvertretend für alle Klassen. Bild: wil24.ch
Klassenweise und noch ohne anschliessendes Fest, aber bereits wieder mit Apéro ging die Maturafeier 2021 über die Bühne der Kantonsschule Wil. Florian Berlinger, Wiler Maturajahrgang 2010 und Harvard Absolvent, vermittelte per Videobotschaft aus Boston motivierende Impulse.

wil24.ch war an der Feier der Klasse 4eNP dabei und von dieser stammen auch die Impressionen.

Nach dem feurigen musikalischen Auftakt durch Julia Miller, Klasse 4fGM (Violine) und Guido Keller (Klavier) begrüsste Rektorin Doris Dietler Schuppli die Maturi und Maturae sowie deren Eltern. Sie dankte für das bewiesene Durchhaltevermögen in den letzten Monaten, die durch ständig wechselnde Lehr- und Lernbedingungen geprägt waren und gratulierte zum Erfolg, der sich mit der Überreichung der Maturazeugnisse anschliessend manifestierte. 

Die Ansprache zur Maturafeier hielt - für alle sechs Klassenzüge - der ehemalige Wiler Maturand und jetzige Harvard-Absolvent in Computer Science Florian Berlinger. In einer packenden Videobotschaft aus Boston gratulierte er zur erfolgeichen Matura und motivierte dazu, die Chancen zu nutzen und sich voll dafür einzusetzen. Dabei solle man sich auf drei Projekte beschränken, um den Fokus nicht zu verlieren. Es sei auch für alle sehr wichtig, dass man sich ein profundes Wissen über Finanzen und Investitionen erarbeite. Es sollen nicht nur grosse Player auf dem Markt von Gewinnchancen profitieren können. Was hätte er selber vor zehn Jahren anders machen sollen? "Wohl einzig, ein paar Bitcoins kaufen", gab er die Antwort selbst.

Ansprache von Florian Berlinger per Videobotschaft aus Boston, USA. Bild: wil24.ch
Lukas Bachmann und Simona Barbarossa. Bild: wil24.ch

Einen witzigen Rückblick auf die letzten zwei Jahre boten Matura Simona Barbarossa (4dIS) und Maturus Lukas Bachmann (4dIS). Mit einem ABBA-Medley per Video sorgten vier Schülerinnen für einen gelungenen musikalischen Ausklang.

Leben heisst beginnen

Moderiert wurde die Feier durch Prorektorin Milena Ferigutti-Calludrini, die traditionsgemäss als Schlusswort ein passendes Zitat zum Besten gab, diesmal von Cesare Pavese, einem bekannten italienischen Schriftsteller:
 L'unica gioia al mondo è cominciare. E' bello vivere perché vivere è cominciare, sempre ad ogni istante. Die einzige Freude auf Erden ist beginnen. Es ist schön zu leben, weil leben beginnen bedeutet, immer und in jedem Augenblick.

Klassenbeste

Präsident des Kantivereins Philipp Egger, selbst ehemaliger Maturand, ehrte die Klassenbesten:

4aIW:

Fust

Gregor (Bilingual Wirtschaft und Recht)

5.769

4bNPS: 

Heuberger

Lynn (Bilingual Spanisch)

5,462

4cW:

Mettler

Darian (Wirtschaft und Recht)

5,615

4dIS:

Keller

Linda (Spanisch)

5,577

4dIS:

Kopp

Valentina (Italienisch)

5,577

4eNP:

Bolt

Silvan (Physik und Angewandte Mathematik)

5,538

4fGM:

Leemann

Dana (Musik)

5,5

Nachhaltigkeitswettbewerb

Marc Züllig, Präsident des Arbeitgebervereins Region Wil, verlieh die Preise für die besten Maturaarbeiten zum Thema Nachhaltigkeit:

1. Preis: Fabio Wagner «Die Entwicklung des internationalen Rohstoffhandels aus Sicht der schweizerischen NGO Public Eye /Erklärung von Bern»

2. Preis: Darian Mettler «Lithium-Ionen-Batterie wie nachhaltig ist der Abbau der Rohstoffe?»

3. Preis: Linda Keller «Der Zusammenhang zwischen atopischer Dermatitis und dem Immunsystem – von der Theorie zum Kinderbuch»

jg