Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Zuzwil SG
08.07.2021

"Rauchfreie Spielplätze" Zuzwil macht mit

Symbolbild Bild: pd
Für einige gehören sie zum Alltag, andere wiederum können sie nicht leiden: Zigaretten. Allerdings weiss kaum jemand wie schädlich dieses weltweit bekannte Suchtmittel wirklich ist, vor allem für Kinder. Spielende Kinder sind draussen auf den Spielplätzen oft Passivrauch ausgesetzt. Deshalb hat der Kanton St.Gallen das Präventionsprojekt "Rauchfreie Spielplätze" lanciert – Zuzwil macht mit.

Zigaretten sind giftige Suchtmittel. Mit einem Atemzug gelangen Kohlenmonoxid und viele weitere giftige Stoffe in die Lunge. Das enthaltene Nikotin macht den Körper süchtig nach den toxischen Glimmstängeln. Bei Kindern sind die Folgen noch fataler: Bereits ein Zigarettenstummel kann ein Kleinkind vergiften, wenn dieses ihn verschluckt. Solch tragischen Unfällen soll nun ein Rauchverbot auf allen öffentlichen Spielplätzen und den Schulanlagen innerhalb des Gemeindegebietes entgegenwirken.

Zigaretten trotz Rauchverbot

Leider liegen auch in Zuzwil auf den öffentlichen Spiel- und Pausenplätzen Zigarettenstummel herum. Dies, obwohl bereits heute auf dem gesamten Schulareal ein Rauchverbot gilt. Diverse Hinweistafeln deuten darauf hin. Viele Kinder, Erwachsene und Familien, die diese aufsuchen, stören sich daran. Das Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St.Gallen unterstützt die Gemeinden bei der Umsetzung des Präventionsprogramms "Rauchfreie Spielplätze" und stellt Hinweistafeln zur Verfügung. Diese werden in den nächsten Tagen ergänzend auf den Spielplätzen der Schulareale von Zuzwil und Züberwangen, beim Spielplatz des Wohn- und Pflegeheims Lindenbaum sowie beim Spielplatz an der Säntisstrasse aufgestellt.

Rauchfreie Spielplätze

Ziel dieses Projekts ist, mit Sensibilisierungsmassnahmen einen Grossteil der Spielplätze im Kanton St.Gallen rauchfrei zu halten. Bereits heute haben einige Gemeinden im Kanton die bunten Tafeln aufgestellt, die darauf hinweisen, dass Rauchen auf dem Spielplatz verboten ist. Die Verantwortlichen des Kantons und der Gemeinderat sind überzeugt, dass Zigaretten auf den Spielplätzen der Kinder nichts zu suchen haben.

Vorbild

Eltern sollten für ihre Kinder ein Vorbild sein. Damit diese Vorbildfunktion auch wahrgenommen werden kann, sollen künftig alle Besucherinnen und Besucher auf das Rauchen bei den Spielplätzen verzichten. Für alle Erwachsenen, die öffentliche Anlässe besuchen und nicht auf das Rauchen verzichten können, wird eine sogenannte "Raucherecke" gekennzeichnet werden.

Viele Vorteile

Mit sauberen Spielplätzen bereitet der Spielspass den Kindern nicht nur mehr Freude, auch ihre Gesundheit profitiert davon. Ausserdem müssen die Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes sowie die Hauswartinnen und Hauswarte keine unnötige Mehrarbeit bei der Säuberung der Spielplätze leisten. Die Eltern und Kinder, der Unterhaltsdienst und das Hauswartteam sind dankbar, wenn zum Schutz und für das Wohl der spielenden Kinder sowie für die gesamte Bevölkerung auf das Rauchen bei den Schularealen sowie auf den Spielplätzen verzichtet wird.

Gemeinde Zuzwil