Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
06.08.2021
07.08.2021 20:57 Uhr

Alex Frei: "Jetzt ist ein Heimsieg bereits Pflicht!"

Nach dem resultatmässig misslungenen Start in die neue Saison begrüsste FC Wil-Trainer Alex Frei am Vortag des Heimspiels gegen den FC Yverdon die Medien zum ersten "Kafi mit Alex" der neuen Spielzeit. Dabei strahlte er grossen Optimismus aus.

Nach zwei unglücklichen Niederlagen zum Auftakt der Meisterschaft 2021/22 gegen den FC Vaduz und den FC Winterthur spürt man beim FC Wil natürlich noch keine Euphorie, die Zuversicht ist aber nach wie vor gross. "Die für die ersten zwei Spiele  budgetierten drei Punkte haben wir verpasst. Nun wollen bzw. müssen wir die ersten Punkte im Heimspiel gegen Yverdon holen und damit auch eine gute Stimmung schaffen für das Cupspiel vom 14. August 2021 beim FC Stade Nyonnais."

Wie schätzen Sie den FC Yverdon ein? Alex Frei: "Der Aufsteiger kommt mit der gleichen Ausgangslage zu uns. Sie haben die ersten zwei Spiele ebenfalls verloren. Obwohl sie in ihren Reihen einige Routiniers mit Super League Erfahrung haben, bin ich davon überzeugt, dass wir das Spiel für uns entscheiden werden. Mit jedem Spiel gewinnen unsere jungen Spieler an Reife und verlieren die Naivität, die uns schon Punkte gekostet hat, obwohl wir spielerisch mindestens ebenbürtig waren."

Mit den neuen Spielern, die auf diese Saison hin zum FC Wil gestossen sind, ist Alex Frei sehr zufrieden: "Ihre Integration ins Team ist hervorragend gelungen. Natürlich haben sie teilweise noch Luft nach oben. Das kommt aber sehr gut."

P. S.
Anfangs Woche haben alle Spieler und der Staff des FC Wil im Rahmen einer Impfaktion des Mannschaftsarztes ein optionales Impfangebot erhalten. Die Mehrheit ist jetzt geschützt, wodurch auch das Risiko von Quarantänen und von Spielverschiebungen erheblich reduziert worden ist.

Tickets sind HIER erhältlich

Bild: FC Wil 1900
Jürg Grau