Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
12.08.2021
14.08.2021 19:11 Uhr

FC Wil spielt im Cup gegen Stade Nyonnais - Zu-und Abgang

Bild: Gianluca Lombardi/FC Wil
Im Schweizer Cup 1/32-Final gastiert der FC Wil am kommenden Samstag, 14. August 2021, ab 17:00 Uhr im Centre sportif de Colovray bei Stade Nyonnais. Der 20-jährige Santiago Miranda erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, mit Option auf eine Verlängerung und Stürmer Alessandro Paunescu (18) verlässt den Verein.

Nach dem ersten Sieg in der Meisterschaft steht für den FC Wil nun am Samstag, 14. August 2021, die Schweizer Cup-Begegnung im 1/32-Final beim FC Stade Nyonnais auf dem Programm. Das Team aus der Promotion League musst sich am vergangenen Samstag beim Saisonstart dem Challenge League-Absteiger FC Chiasso mit 0:3 geschlagen geben. 

FC Stade Nyonnais (PL) – FC Wil 1900 (ChL)
Samstag, 14. August 2021, 17:00 Uhr / Centre sportif de Colovray, Nyon

Profivertrag für Miranda

Santiago Miranda unterschrieb seinen ersten Profivertrag. Er kam vor einem Jahr von YF Juventus zur U-20 des FC Wil 1900. Vor der aktuellen Saison bestritt er die gesamte Vorbereitung mit der ersten Mannschaft und wirkte auch in Testspielen mit.

Santiago Miranda (rechts) bekommt beim FC Wil einen Profivertrag. Bild: FC Wil

Paunescu nach Karlsruhe

Der bis zum 30. Juni 2023, laufende Vertrag mit Alessandro Paunescu wurde vorzeitig aufgelöst. Der Österreicher wechselt zum Karlsruher Sport-Club in den Nachwuchsbereich (GRENKE aKAdemie), wo er vorerst in der dortigen U-19 eingesetzt wird. Alessandro stiess im Januar letzten Jahres zum FC Wil 1900 und kam zu zehn Einsätzen (1 Tor gegen den FC Winterthur).

mas/FC Wil