Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
13.09.2021

Daniel und Martin Hubmann in Medaillen-Laune

Martin Hubmann auf dem Weg zur Titelverteidigung. Bild: OL Regio Wil
Im Entlebuch wurden dieses Wochenende die OL-Schweizermeisterschaften über die Mittel- und Langdistanz ausgetragen. Insgesamt elf Medaillen gingen in die Reihen der OL Regio Wil, drei davon liessen sich Daniel und Martin Hubmann umhängen.

Das Meisterschaftswochenende im Entlebuch wurde mit der Schweizermeisterschaft über die Mitteldistanz eröffnet. Rund 1600 BreitensportlerInnen sowie die gesamte Schweizer OL-Elite reiste nach Marbach, um im Gelände auf der Marbachegg um die Medaillen zu laufen.

Mission Titelverteidigung hauchdünn geglückt

Martin Hubmann vermochte die Strecke über 4.5km bei den Herren-Elite am schnellsten zu vollenden. Der 32-jährige Athlet der OL Regio Wil konnte nach einer Laufzeit von 33:29 Minuten mit 8 Sekunden Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten Florian Howald (Zürich) seinen Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. 

«Nach gesundheitlichen Problemen nach dem Weltcup in Schweden im August kam erst in den letzten Tagen meine gute Form wieder zurück. Heute hatte ich aber stets ein gutes Gefühl und ich konnte fokussiert einen sauberen Lauf ins Ziel bringen. Zudem liegt mir dieses koordinativ anspruchsvolle Gelände in dieser Gegend.»
Martin Hubmann, Athlet

Nur knapp schrammte Daniel Hubmann an Edelmettal vorbei. Seine Laufzeit reicht für den vierten Schlussrang.

Geballte Hubmann-Power über die Langdistanz

Das Meisterschaftswochenende fand letztlich mit den Schweizermeisterschaften über die Langdistanz auf dem Hilferenpass seinen krönenden Abschluss. Daniel und Martin Hubmann liefen bis zur letzten Sekunde um den Schweizermeistertitel mit. Für die Goldmedaille reichte es letztendlich knapp nicht. Nach einer Laufzeit von 1:20:44 belegte Daniel den zweiten Rang, nur eine Sekunde hinter dem zweifachen Langdistanz-Weltmeister belegte Martin den bronzenen Platz. Gold ging mit 20 Sekunden Vorsprung an den Aargauer Matthias Kyburz.

Nachwuchshoffnung und Routinier schnappen sich Doppel-Gold

Über beide Wettkämpfe hinweg vermochten sich Joschi Schmid (Rossrüti, Herren 18) und Ernst Baumann (Schwarzenbach, H75) von ihrer besten Seite zu zeigen. Sie liessen sich in ihren Alterskategorien gleich zweimal Gold umhängen. Ebenfalls Schweizermeisterin darf sich Lisa Hubmann (Märwil, D18) nennen. Sie zeigte über die Mitteldistanz ein starkes Rennen und konnte ihre Konkurrenz hinter sich lassen. Auch Maria Brander (Bronschhofen, D75) lief über die mittlere Distanz aufs Treppchen: Sie belegte den 3. Schlussrang. Medaillen über die Langdistanz gingen an Nina Hubmann (Märwil, D18. 2.Rang) und an Julian Bleiker (Degersheim, Herren A Lang, 3. Rang). Mit insgesamt 11 Medaillen und 15 weiteren top Ten Rangierungen gehört die OL Regio Wil zu den erfolgreichsten Vereinen des vergangenen OL-Wochenendes.

Im Bild (v.l.): Das Podest der Herren-Elite über die Mitteldistanz. Florian Howald, Martin Hubmann und Reto Egger. Bild: OL Regio Wil
Daniel Hubmann läuft über die Langdistanz auf den 2. Rang. Bild: OL Regio Wil

Rangliste Mitteldistanz (OL Regio Wil):

HE ( 4.5 km, 275 m, 18 Po.): 1. Martin Hubmann (Eschlikon TG) 33:29. 4. Daniel Hubmann (Bremgarten b. Bern) 34:25. DE ( 3.6 km, 205 m, 13 Po.): 1. Natalia Gemperle (Hallwil) 29:14. 24. Marcia Mürner (Bronschhofen) 41:47. 35. Barbara Schönenberger (St. Gallen) 47:00. D20 ( 3.6 km, 205 m, 13 Po.): 1. Mirjam Würsten (Schattdorf) 37:24. 11. Noemi Ott (Märwil) 49:34. 15. Nora Aegler (Wil SG) 51:25. H14 ( 2.7 km, 145 m, 11 Po.): 1. Lavio Müller (Einsiedeln) 19:58. 6. Jonas Ludwig (Rapperswil-Jona) 22:26. 9. Jonas Niedermann (Bronschhofen) 23:40. 30. Timo Wittenberg (Märwil) 32:07. 34. Bastian Schmid (Rossrüti) 33:20. H16 ( 3.4 km, 165 m, 15 Po.): 1. Loïc Berger (Cormondrèche) 24:48. 6. Micha Ziegler (St. Peterzell) 28:43. 12. Joel Schweizer (Hosenruck) 31:13. 25. Florin Ott (Märwil) 36:41. H18 ( 3.6 km, 190 m, 13 Po.): 1. Joschi Schmid (Rossrüti) 28:08. HAL ( 3.5 km, 225 m, 11 Po.): 1. Stefan Altorfer (Zürich) 33:13. 4. Julian Bleiker (Degersheim) 34:31. HAM ( 3.1 km, 120 m, 12 Po.): 1. Marcel Würsten (Schattdorf) 32:31. 11. Timon Aegler (Wil SG) 43:00. HAK ( 2.7 km, 95 m, 10 Po.): 1. Luca Rizzi (Lugaggia) 31:43. 19. Sigisbert Maissen (Balgach) 47:35. H45 ( 3.6 km, 220 m, 13 Po.): 1. Gilles Renaud (La Vue-des-Alpes) 34:44. 14. Simon Seger-Bertschi (Weinfelden) 43:39. 27. Roland Ludwig (Rapperswil-Jona) 54:56. H50 ( 3.6 km, 210 m, 12 Po.): 1. Daniel Hotz (Schafisheim) 31:45. 50. Peter Grollmann (Bichwil) 58:04. 56. Urs Gruber (Rossrüti) 1:03:42. H55 ( 3.5 km, 210 m, 12 Po.): 1. Patrick Kunz (St. Gallen) 33:45. 13. Christoph Hutzli (Wil) 40:19. 16. Mark Aegler (Zug) 41:52. 56. Erich Burkhart (Rossrüti) 57:55. 70. Heinz Bleiker (Degersheim) 1:07:16. 79. Lutz Wittenberg (Märwil) 1:22:16. H75 ( 2.4 km, 95 m, 9 Po.): 1. Ernst Baumann (Schwarzenbach SG) 27:29. H80 ( 2.1 km, 55 m, 9 Po.): 1. Hansruedi Brand (Liebefeld) 26:13. Josef Thoma (Wil SG) Po.f.. D12 ( 2.0 km, 55 m, 11 Po.): 1. Bigna Hotz (Einsiedeln) 14:17. 7. Lorena Schegg (Märwil) 19:19. D14 ( 2.4 km, 120 m, 10 Po.): 1. Coralie Waldner (Pfäffikon) 18:26. 40. Sina Gasser (Uesslingen) 37:11. D16 ( 3.1 km, 135 m, 12 Po.): 1. Minna Senn (Stäfa) 27:31. 12. Salome Haldimann (Niederuzwil) 35:41. 38. Fiona Rüegg (Mosnang) 55:57. D18 ( 2.9 km, 140 m, 12 Po.): 1. Lisa Hubmann (Märwil) 30:15. 4. Nina Hubmann (Märwil) 34:12. 18. Daniela Meyerhans (Wil) 47:35. DAK ( 2.6 km, 110 m, 10 Po.): 1. Sonja Würsten (Schattdorf) 33:45. 14. Kathrin Schmid (Rossrüti) 43:56. 16. Sofie Rüegg (Mosnang) 45:10. 19. Ann-Kathrin Wittenberg (Märwil) 53:09. 22. Brigitte Burkhart (Rossrüti) 58:17. DB ( 2.3 km, 70 m, 10 Po.): 1. Lara Zamboni Amaro (Bigorio) 31:25. 13. Claudia Schegg (Märwil) 49:13. D45 ( 2.9 km, 140 m, 11 Po.): 1. Susanne Grimm (Rombach) 30:28. 15. Anita Rüegg (Mosnang) 44:40. D50 ( 3.1 km, 120 m, 13 Po.): 1. Nina Vinnytska (Stäfa) 35:39. 5. Heidi Graf (Uesslingen) 39:49. D55 ( 2.8 km, 100 m, 10 Po.): 1. Cornelia Müller (Zug) 31:44. 22. Susanne Aegler (Zug) 58:47. D60 ( 2.4 km, 100 m, 10 Po.): 1. Judith Tobler-Harzenmoser (St. Gallen) 25:46. 6. Lisbeth Kuhn (Stehrenberg) 33:35. D70 ( 2.4 km, 50 m, 10 Po.): 1. Lucia Hasler (Bonstetten) 37:02. 3. Maria Brander (Bronschhofen) 40:59.

Rangliste Langdistanz (OL Regio Wil):

HE (10.9 km, 920 m, 27 Po.): 1. Matthias Kyburz (Liebefeld) 1:20:24. 2. Daniel Hubmann (Bremgarten b. Bern) 1:20:44. 3. Martin Hubmann (Eschlikon TG) 1:20:45. DE ( 7.6 km, 630 m, 21 Po.): 1. Simona Aebersold (Brügg BE) 1:07:26. 18. Marcia Mürner (Bronschhofen) 1:26:58. D20 ( 5.1 km, 420 m, 14 Po.): 1. Sanna Hotz (Schafisheim) 51:33. 18. Noemi Ott (Märwil) 1:20:14. Nora Aegler (Wil SG) Po.f.. H14 ( 4.1 km, 280 m, 15 Po.): 1. Lavio Müller (Einsiedeln) 31:35. 13. Jonas Niedermann (Bronschhofen) 40:02. 14. Jonas Ludwig (Rapperswil-Jona) 40:17. 18. Bastian Schmid (Rossrüti) 42:16. 41. Timo Wittenberg (Märwil) 59:31. H16 ( 5.1 km, 390 m, 16 Po.): 1. Loïc Berger (Cormondrèche) 42:28. 9. Micha Ziegler (St. Peterzell) 49:36. 12. Joel Schweizer (Hosenruck) 50:26. 30. Florin Ott (Märwil) 1:03:45. H18 ( 6.5 km, 550 m, 16 Po.): 1. Joschi Schmid (Rossrüti) 54:53. HAL ( 7.3 km, 600 m, 18 Po.): 1. Joel Borner (Hagendorn) 1:07:25. 3. Julian Bleiker (Degersheim) 1:11:55. HAM ( 5.4 km, 400 m, 14 Po.): 1. Marcel Würsten (Schattdorf) 57:36. 6. Timon Aegler (Wil SG) 1:01:14. HAK ( 3.5 km, 280 m, 14 Po.): 1. Mathias Blaise (Lentigny) 29:04. 16. Sigisbert Maissen (Balgach) 52:11. H45 ( 5.8 km, 450 m, 12 Po.): 1. Matthias Niggli (Münsingen) 51:03. 19. Simon Seger-Bertschi (Weinfelden) 1:05:52. 24. Roland Ludwig (Rapperswil-Jona) 1:15:15. H50 ( 5.3 km, 440 m, 14 Po.): 1. Daniel Hotz (Schafisheim) 49:38. 26. Peter Grollmann (Bichwil) 1:06:14. 53. Urs Gruber (Rossrüti) 1:28:27. H55 ( 5.3 km, 360 m, 16 Po.): 1. Kornel Ulrich (Immensee) 47:58. 16. Christoph Hutzli (Wil) 58:18. 25. Mark Aegler (Zug) 1:03:20. 40. Heinz Bleiker (Degersheim) 1:08:40. 46. Erich Burkhart (Rossrüti) 1:12:00. 67. Lutz Wittenberg (Märwil) 2:11:35. H75 ( 2.6 km, 190 m, 14 Po.): 1. Ernst Baumann (Schwarzenbach SG) 33:05. H80 ( 2.1 km, 140 m, 12 Po.): 1. Hansruedi Brand (Liebefeld) 26:40. 17. Josef Thoma (Wil SG) 1:01:06. D12 ( 2.7 km, 160 m, 12 Po.): 1. Bigna Hotz (Einsiedeln) 24:40. 4. Lorena Schegg (Märwil) 32:04. D14 ( 3.3 km, 220 m, 14 Po.): 1. Nesa Schiller (Speicher) 31:46. 24. Sina Gasser (Uesslingen) 43:51. D16 ( 4.2 km, 290 m, 14 Po.): 1. Mia Hofer (Aarwangen) 41:52. 29. Salome Haldimann (Niederuzwil) 1:02:36. 37. Fiona Rüegg (Mosnang) 1:22:21. D18 ( 4.4 km, 370 m, 14 Po.): 1. Inès Berger (Cormondrèche) 46:33. 2. Nina Hubmann (Märwil) 49:40. 5. Lisa Hubmann (Märwil) 52:34. 15. Daniela Meyerhans (Wil) 1:04:14. DAK ( 2.6 km, 200 m, 11 Po.): 1. Sonja Würsten (Schattdorf) 33:05. 12. Kathrin Schmid (Rossrüti) 45:10. 17. Ann-Kathrin Wittenberg (Märwil) 47:52. 20. Sofie Rüegg (Mosnang) 50:46. 22. Brigitte Burkhart (Rossrüti) 52:13. DB ( 3.1 km, 190 m, 15 Po.): 1. Lara Zamboni Amaro (Bigorio) 42:59. 10. Claudia Schegg (Märwil) 52:37. D45 ( 3.6 km, 260 m, 12 Po.): 1. Beatrice Aeschlimann (Münsingen) 37:18. 18. Anita Rüegg (Mosnang) 50:05. D50 ( 3.5 km, 240 m, 11 Po.): 1. Nina Vinnytska (Stäfa) 37:45. 8. Heidi Graf (Uesslingen) 43:37. 20. Nathalie Berlinger (Wil) 49:44. D55 ( 3.3 km, 220 m, 13 Po.): 1. Cornelia Müller (Zug) 33:32. 14. Susanne Aegler (Zug) 50:48. D60 ( 2.8 km, 220 m, 13 Po.): 1. Judith Tobler-Harzenmoser (St. Gallen) 33:50. 5. Lisbeth Kuhn (Stehrenberg) 37:50. D70 ( 2.2 km, 130 m, 13 Po.): 1. Ruth Wydenkeller (Winterthur) 29:44. 5. Maria Brander (Bronschhofen) 33:57.

OL Regio Wil