Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Balanche verpasst Gesamtsieg knapp

Camille Balanche fährt auch in den USA ganz vorne mit - zum Gewinn des Gesamtweltcup reicht es der Schweizerin indes nicht Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Mountainbike – Camille Balanche schliesst den Weltcup der Downhill-Mountainbikerinnen im 3. Rang ab. Zwei weitere Podestplätze verhelfen der Neuenburgerin beim Finale in Snowshoe nicht zum Sprung an die Spitze.

Stattdessen nutzte die junge Österreicherin Valentina Höll die Schwächen der französischen Gesamtführenden Myriam Nicole resolut aus. Mit zwei Siegen - ihren ersten auf Elite-Stufe - hievte sich die 19-jährige Salzburgerin sensationell noch an Balanche und Nicole vorbei die Spitze. 46 Punkte - oder die 25 Hundertstel, die ihr am Samstag vor Marine Cabirou zum Sieg verhalfen - sprachen am Ende für die österreichische Senkrechtstarterin und gegen Nicole. Balanche fehlten 60 Punkte.

Die 31-jährige Balanche, die in der ganzen Saison nie schlechter als Fünfte war und als Gesamt-Zweite hinter Nicole in die letzten Rennen ging, fuhr in den USA auf die Plätze 2 (am Mittwoch) und 3 (am Samstag). Weil die grosse Favoritin Nicole zweimal stürzte und nur die Ränge 4 (Mittwoch) und 7 belegte, entbrannte der Kampf um den Gesamtsieg unverhofft neu.

Emilie Siegenthaler beendete ihre Karriere mit den Plätzen 7 und 9. Die 34-jährige Bielerin schaffte es im Downhill-Weltcup dreimal auf das Podest. An Weltmeisterschaften fuhr sie achtmal in die Top 10. Als Bestresultate stehen an den Titelkämpfen die 5. Plätze 2012, 2016 und 2017.

Camille Balanche Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Keystone-SDA