Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
08.10.2021
10.10.2021 22:10 Uhr

TTC Wil: Saisonstart mit zwei Auswärtsspielen

Bild: Daniel Dorrer
Am Wochenende vom 9./10. Oktober startet das Wiler NLA-Team in die neue Saison. Das Team von Elia Schmid ist hochmotiviert und setzt sich hohe sportliche Ziele.

TTC Wil / Monika Frey Mäder

Auf die neue Saison 2021/2022 hat Pekka Pelz den TTC Wil in Richtung Deutschland (2. Bundesliga) verlassen. Dafür stossen gleich drei neue Spieler zum Wiler NLA-Team um Captain Elia Schmid und Christian Hotz. Mit den Neuzugängen Miikka O’Connor (Nummer 3 in Finnland), Oscar Perman (Schweden) und Jon Ander Guerricabeitia (Spanien) verstärkt sich das Wiler NLA Team und will damit neue Akzente setzen. Sowohl Miikka als auch Jon Ander und Oscar, der sich in der schwedischen Jugendnationalmannschaft einen Namen gemacht hat, sind Angriffspieler, die auch international bereits viele Erfahrungen gesammelt haben. Fragt man die drei, warum sie gerade in der Schweiz spielen möchten, antworten alle unisono, dass die NLA ein sehr hohes Spielniveau ausweise und deshalb für sie sehr interessant sei.

Elia Schmid, Teamchef des NLA-Teams ist sehr stolz, dass er diese internationalen Spieler von Wil überzeugen konnte. Seiner Meinung nach werden sich die Neuen schnell in Wil wohl fühlen. Gemäss Schmid werden sie sicherlich gut harmonieren, was entscheidend sein wird, wenn Wil ein Wörtchen um den Meistertitel mitreden will.

Wie steht Wil im Vergleich zu den anderen Teams da? Lancy und Rio-Star Muttenz, die Finalisten der vergangenen Saison, gehören wohl auch in der kommenden Saison wieder zu den härtesten Konkurrenten. Der Genfer Michel Martinez brachte in der vergangenen Saison das Kunststück fertig, mit einer jungen und ausgeglichenen Mannschaft den Titel zu holen. Man darf gespannt sein, in welcher Form sich Lancy präsentieren wird. Die Genfer werden sicherlich alles daransetzen, den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Am Samstag gegen TTC Rio-Star Muttenz

Am Samstag, 9. Oktober trifft Wil auswärts gleich auf den x-fachen Schweizermeister TTC Rio-Star Muttenz. Das Team von Elia Schmid ist also gleich in seiner ersten Partie extrem gefordert, denn die Basler mit Cédric Tschanz als Nummer 1, treten mit der gleichstarken Aufstellung wie in der vergangenen Saison an.

Am Sonntag gegen CTT La Chaux-de-Fonds

Am Sonntag, 10. Oktober spielen die Wiler nochmals auswärts, und zwar gegen CTT La Chaux-de-Fonds. Die Romands haben in ihrer ersten Saison einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Mit gleich zwei A20-Spieler im Aufgebot, Barish Moullet und Gaël Vendé, und dem A18 klassierten Julien Märki gehören die Romands wohl nicht zu den Titelanwärtern, doch um gegen sie wichtige Punkte zu gewinnen, muss Wil eine sehr gute Tagesform aufweisen.

Man darf gespannt sein, wie die Mannschaften nach einem schwierigen von Corona geprägten Jahr in die neue Saison starten werden.

TTC Wil / Monika Frey Mäder