Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
22.10.2021
25.10.2021 11:01 Uhr

Spannende Kindersporttage mit Sport, Spiel und Spass

In der grossen Turnhalle herrschte Hochbetrieb. Bild: Ernst Inauen
In der letzten Woche der Herbstferien nahmen 75 sechs- bis zwölfjährige Mädchen und Knaben aus den beiden Gemeinden Niederhelfenschwil und Zuzwil an einer attraktiven Polysportwoche teil. Organisiert wurden die Kindersporttage durch den in Zuckenriet wohnhaften Sportlehrer Roman Brühwiler, unterstützt durch ein engagiertes Leiterteam.

Von Ernst Inauen

In der Turnhalle Sproochbrugg Zuckenriet herrschte in der letzten Herbstferienwoche Hochbetrieb. Bereits zum sechsten Mal führten die Organisatoren mit grossem Erfolg die fünftägigen Kindersporttage durch. Jedes Jahr stieg die Zahl der Teilnehmenden Schulkinder von knapp 30 bis aktuell 75 Mädchen und Knaben an. Dies bestätigt nach Ansicht von Roman Brühwiler das Bedürfnis sowohl bei den Kindern wie auch bei den Eltern. „Mein Ziel ist es, den Kindern aus der Region unter professioneller Anleitung einen möglichst breiten Zugang zum Sport zu ermöglichen und die Eltern in den Schulferien in der Kinderbetreuung zu entlasten.“, begründet Roman Brühwiler sein Engagement.

Und er blickt zurück auf seine eigene Jugend und vergleicht sie mit der heutigen Situation: «Sich bewegen, draussen herumspringen, seinen Körper testen und sich sportlich zu betätigen – zu meiner Schulzeit war das für uns Jugendliche eine alltägliche Selbstverständlichkeit. Heute ist die Situation grundlegend anders. Jugendliche finden immer weniger Spiel- und Bewegungsräume. Kinder und Jugendliche sind je länger je weniger körperlich aktiv und treiben immer weniger Sport. Und das in einem Alter, in dem entscheidende wachstums- und reifungsbedingte Veränderungen des Muskel-, Skelett- und Nervensystems ihre Entwicklung prägen.»

Teamgeist und Sozialkompetenz fördern

„Gemeinsam Sporttreiben macht Spass, stärkt den Teamgeist und fördert soziale Kompetenzen. Bei unserem vielfältigen Angebot finden die beteiligten Kinder vielleicht eine ihrem Bedürfnis entsprechende Sportart, was auch den Sportvereinen der Region dienlich sein könnte“, ist Brühwiler überzeugt. Dabei sei die Dörfer übergreifende Begegnung ebenfalls ein positiver Aspekt. Das 8-köpfige Leiter- und Hilfsleiterteam ermöglichte es den Teilnehmenden, in drei Altersgruppen ganztags eine optimale Betreuung zu ermöglichen. Die täglichen Lektionen begannen jeweils am Vormittag ab 09:00 Uhr und endeten nachmittags um 16:00 Uhr. Das gemeinsame Mittagessen war dabei ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Woche. Auf Wunsch der Eltern boten die Leiterinnen zudem eine Betreuung der Kinder für je eine Stunde vor und nach der sportlichen Betätigung an.

Das Leiterteam mit dem verantwortlichen Organisator und Sportlehrer Roman Brühwiler (3. von links). Bild: Ernst Inauen
Der pensionierte Sportlehrer Kolumban Brühwiler leitete das Balltraining. Bild: Ernst Inauen

Vielseitige Sport- und Spielstunden

Die grosse Dreifachturnhalle bot dem Leiterteam die Möglichkeit, auf das Alter angepasste Sportlektionen in verschiedenen Bereichen durchführen zu können. In der vergangenen Woche standen Grundbewegungen an Geräten, Spielsport, Musik und Bewegung und Koordinationsgrundlagen abwechslungsweise auf dem Programm. Die bewegungsfreudigen Mädchen und Knaben kamen in der spannenden Sportwoche voll auf ihre Rechnung und hatten viel Spass. Mit grosser Begeisterung hätten die teilnehmenden Mädchen und Knaben bei den Lektionen und Spielen mitgemacht, stellten auch die Leitenden fest.

Vorbereitung für den Hindernislauf. Bild: Ernst Inauen
Sprünge über Trampolin und Seil machen auch den Jüngsten Spass. Bild: Ernst Inauen
Mutig wird geklettert und gesprungen. Bild: Ernst Inauen
Einfache Übungen an verschiedenen Geräten. Bild: Ernst Inauen
Spielerische Aufgabenstellung mit Würfeln. Bild: Ernst Inauen
Ernst Inauen