Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
23.10.2021

EC Wil erleidet Heimniederlage

Der EC Wil verlor sein Heimspiel gegen den HC Luzern nur ganz knapp. Bild: Yvonne Grau/wil24.ch
Für den EC Wil endet das Heimspiel gegen den HC Luzern mit einer knappen1:2-Niederlage. Das entscheidende Tor kassieren die Äbtestädter bereits in der 27. Spielminute im Powerplay.

In einer torarmen Begegnung unterliegt der EC Wil im heimischem Sportpark Bergholz dem HC Luzern mit 1:2 und musste erstmals seit fünf Spieltagen das Eis wieder einmal als Verlierer verlassen. 

Wiler Rückstand

Die Truppe von Trainer Kevin Schüepp geriet in der 14. Spielminute in Rückstand. Kim Lang brachte die Luzerner in Front. Im mittleren Abschnitt egalisierte Claudio Forrer nach sechs Minuten die Partie. Simon Steiner gab dabei den entscheidenden Pass dazu.

Kurz darauf wieder im Rückstand

Die Freude währte bei den Platzherren jedoch nicht sehr lange. Nur gerade 76 Sekunden später jubelten die Gäste erneut. Im Powerplay erzielte der ehemalige Uzwiler Manuel Grigioni den Siegestreffer für die Luzerner. 

EC Wil – HC Luzern 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)
Samstag, 23. Oktober 2021, 17:30 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

Tabelle 1. Liga Gruppe OST 

mas