AUFFAHRUNFALL AUF A1 ZWISCHEN UZWIL UND WIL


(Kapo SG) Am Montagabend,  16. September 2019, um 17:45 Uhr, hat sich auf der Autobahn A1, zwischen Uzwil und Wil, ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos ereignet. Eine 54-jährige Beifahrerin musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.


Die beiden beteiligten Autos fuhren auf der Autobahn A1 von St.Gallen in Richtung Zürich. Auf dem Überholstreifen bildete sich ein Rückstau, weshalb der 60-jährige, vorausfahrende Autofahrer sein Auto bis zum Stillstand abbremsen musste. Der 30-jährige Autofahrer des hinteren Autos realisierte dies zu spät und versuchte mit einer Lenkbewegung nach rechts auszuweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei kam sein Auto ins Schleudern und kollidierte beinahe mit der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Um dieser ebenfalls auszuweichen, lenkte er sein Auto nach links und prallte in das Heck des Autos des 60-Jährigen. Dessen 54-jährige Beifahrerin verletzte sich dabei unbestimmt und wurde durch den Rettungswagen ins Spital eingeliefert. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.