AUSBILDUNGSZENTRUM ZIVILSCHUTZ IN BÜTSCHWIL FEIERT 30. GEBURTSTAG


Im März 1989 wurde in Bütschwil das Ausbildungszentrum für den Zivilschutz bezogen. Der damals wie heute sehr moderne Bau hat im Verlauf der letzten 30 Jahre für viele Zivilschutzangehörige im Kanton St. Gallen, und seit mehreren Jahren auch für die Kantone Appenzell Innerhoden und Ausserhoden, eine ausserordentlich wichtige Bedeutung, haben doch alle Zivilschützer der Kantone AR/AI und SG in der Laufbahn während einem oder mehrerer Tage die Räumlichkeiten an der Grämigerstrasse 32 genutzt.


Am Mittwoch, 20. März 2019, wird das Ausbildungszentrum am Nachmittag für die Bevölkerung seine Türen öffnen. Es werden Führungen durch die Räumlichkeiten stattfinden und unter anderem wird eine Vorführung der Pioniere auf der Übungspiste „Löchli“ die Qualität der Ausbildung im Zivilschutz wiederspiegeln.

Auch für die Familien ist gesorgt. Nebst einem attraktiven Wettbewerb (1. Preis ein Rundflug mit einem Super – Puma der Schweizer Armee) unterhält das Lachpaar der Nation „Kliby und Caroline“ die Bevölkerung in seiner bekannt lustigen Art. Auch Kliby feierte unlängst das über 30jährige Bühnenjubiläum und mit seinen Ostschweizer Wurzeln fügt sich der Schweizer Bauchredner Nr. 1 nahtlos ins attraktive Programm der Jubiläumsveranstaltung ein.

Die Organisatoren unter der Leitung von Peter Haag freuen sich auf eine möglichst grosse Besucherzahl. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.