BAZENHEIDER ÜBERNEHMEN TABELLENFÜHRUNG


Der FC Bazenheid kann auch in Uster überzeugen und sichert sich die Tabellenführung. Vor der Pause können die Toggenburger nur eine ihrer zahlreichen Chancen nutzen. Nach der Pause nutzen sie ihre Möglichkeiten und können dank dem verdienten 3:0 Sieg die Tabellenführung übernehmen.

(Raphael Koch) Bei schönem Wetter empfing der FC Uster den Tabellenzweiten aus dem Toggenburg. Die Gäste waren seit 8 Spielen ungeschlagen und wollten diese Serie weiter ausbauen. Der FC Bazenheid war von Beginn weg präsent und kam in der 8. Minute durch Mlinaric zu einer ersten Grosschance. Diese wurde durch den Uster-Schlussmann durch eine schöne Parade zunichte gemacht. Die ersten 20 Minute der Partie gestalteten sich recht ausgeglichen, bis Sekkour einen weiten Einwurf durch Früh zum 1:0 verwandeln konnte. Die Bazenheider erspielten sich weitere Chancen, ein Kopfball von Anic landete jedoch an der Latte. Ebendieser Anic stürmte wenige Minuten später alleine auf den Torwart zu, konnte diese Chance aber nicht in ein Tor ummünzen.

Nach der Pause waren die Gäste nicht mehr so wach wie zu Beginn der Partie. Bereits in der 46. Minute kam das Heimteam zu einer Grosschance nach einem Fehler in der Defensive. Dieser folgten weitere Aktionen des FCU. In der 67. Minute fand wieder ein weiter Einwurf von Früh den Bazenheider Sekkour. Dieses Mal nütze er die Möglichkeit nicht. Eine Minute später machte er es besser und versenkte den Ball nach einem Zuspiel von Jungblut zum verdienten 0:2. Knapp 10 Minuten später war es Früh, der nach einem Eckstoss den Ball nur wenige Centimeter über die Latte köpfte. Der FC Uster kämpfte tapfer weiter und gab nicht auf. Die Bazenheider zeigten aber ihre ganze Klasse und spielte saubere Ballstafetten von hinten hinaus. Oft war es der letzte Ball, der fehlte, um die Aktionen zu vollenden.  Zu diesem Zeitpunkt hatten die Toggenburger die Partie im Griff und liessen dem FC Uster nicht viel Platz. In der 79. Minute setzte Gebert den Deckel auf die Partie, als er einen Abpraller nach einem Abschluss von Anic zum 0:3 einschoss.

Der FC Bazenheid konnte damit seine Serie auf 9 Spiele ohne Niederlage ausbauen. Da der Leader FC Rüti in der anderen Sonntagspartie gegen den FC Kreuzlingen mit 1:3 verlor, steht der FC Bazenheid nach der 11. Runde auf dem 1. Tabellenrang. Nächste Woche treffen die Toggenburger im letzten Liga-Heimspiel der Hinrunde auf den letztplatzierten FC Frauenfeld.

Trainer Heris Stefanachi:

Meine Spieler haben heute bewiesen, dass sie eine reife Mannschaft sind. Nach dem nicht optimalen Spiel im Derby von letzter Woche gegen Uzwil, traten sie von Beginn weg konzentriert auf. Sie dominierten die Partie über weite Strecken und haben so gezeigt, dass sie eine Weiterentwicklung durchmachen und Reife auf den Platz bringen. Zu verbessern gibt es die vielen Fehler in der letzten Zone und der Anfang der zweiten Halbzeit war zu unkonzentriert, das darf nicht passieren. Nun sind wir Erster und dies heisst für uns, dass wir noch härter arbeiten müssen um diese Position zu halten.