BRAND IN WILER MEHRFAMILIENHAUS: 2 VERLETZTE


(Kapo SG) In der Freitagnacht, 13. September 2019, ist in einem Mehrfamilienhaus an der Hubstrasse ein Brand ausgebrochen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.


Um 23:10 Uhr wurde die Kantonale Notrufzentrale alarmiert. Eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen war sehr schnell vor Ort. Die Polizisten stellten im ersten Obergeschoss eine Frau fest, welche das Haus aufgrund der Rauchentwicklung nicht mehr verlassen konnte. Mit einer Leiter, welche sie von einer nahegelegenen Baustelle holten, retteten die beiden Polizisten die Frau über ein Fenster ins Freie. Die Frau sowie ein weiterer Hausbewohner wurden mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Spital gebracht. Beide konnten bereits in der Nacht wieder entlassen werden. Die örtliche Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Trotzdem ist das Gebäude nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte sich jedoch auf mehrere hunderttausend Franken belaufen. Der Grund für den Brand ist noch nicht bekannt. Die Spezialisten der Kantonspolizei St. Gallen haben die Brandursachenermittlungen aufgenommen.