BZWU KARRIEREABEND – RAUS AUS KOMFORTZONE ZU NEUEN CHANCEN


(JG) Wie kann ich mich beruflich und persönlich weiterentwickeln? Welches sind die Erfolgsfaktoren und welches Weiterbildungsangebot passt zu meinen Zielen? Unterstützung bei der Beantwortung dieser Fragen erhielten die Teilnehmenden am Karriereabend 2020 des BZWU in Wil.



Der Karriereabend des BZWU (Berufliches Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil‎-Flawil) stiess auf grosses Interesse. Silvana Ienco, BZWU-Marketingleiterin, durfte 70 Teilnehmende begrüssen und moderierte den Abend.

Mit Freude lernen, länger davon profitieren

Dieser begann mit einem spannenden Referat von Rektor Marco Frauchiger, der anhand eindrücklicher Beispiele aufzeigte, wie sich die Lehr- und Lernmethoden aktuell wandeln, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Das BZWU ist da ganz vorne dabei. Frauchiger: „Lernen soll Spass und Freude machen. Mit positiven Emotionen lernt man schneller und das Gelernte bleibt langfristig erhalten.“

Erfolgsfaktoren: Mut, Ziel, Motiv

In einem weiteren Programmpunkt erläuterte Selbstmarketing-Experte Daniel Ruf die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung und Weiterbildung. Unter dem Titel  „Raus aus der Komfortzone, rein in den Erfolg“ zeigte er auf, dass viel Mut, ein klares Ziel und ein starkes Motiv die Voraussetzungen sind, um erfolgreicher zu werden: beruflich, privat und finanziell. Mut brauche es dafür, die Komfortzone zu verlassen. Es sei zudem viel weniger schmerzhaft, wenn man diesen Entscheid selber treffe, als wenn man durch Umstände von aussen dazu gezwungen werde.

Anschliessend bot sich den Teilnehmenden die Gelegenheit, die Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Wirtschaft und Technik kennen zu  lernen. Sie wurden in sechs verschiedenen Gruppen den jeweils Interessierten durch die Lehrpersonen vorgestellt.

Begleitet wurde der Event durch Patrick Angst, der mittels „Grafic Recording“ den Abend in Form einer laufend ergänzten Illustration festhielt: ein imponierendes Souvenir für die Teilnehmenden.


Weitere Informationen zum Weiterbildungsangebot des BZWU auf bzwu.ch


In sechs Schulräumen wurden die breitgefächerten Weiterbildungsmöglichkeiten präsentiert.
Von links: Daniel Ruf, Silvana Ienco und Patrick Angst.

Daniel Ruf holte das Plenum aus der Reserve und zeigte mit einfachen Beispielen auf, dass es sich lohnt, die Komfortzone zu verlassen: