LESERBRIEF: NEIN ZUR VERSTAATLICHUNG

Egal ob der stetig steigende Personalbestand beim Bund, die Lenkungswut von WohlfühlparlamentarierInnen oder der Traum vom staatlichen Wohnungsmarkt, die Tendenz zu  einer allgemeinen Verstaatlichung scheint in letzter Zeit wieder zuzunehmen. So auch in der Initiative des