45 MILLIONEN FÜR KMU, KITAS UND SPORTVEREINE

Ab Mittwoch können KMU im Kanton St.Gallen über die Webseite des Kantons Überbrückungskredite bis 250'000 Franken beantragen. Die Regierung hat zudem entschieden, dass Sportvereine und Kitas unterstützt werden. (sg.ch) Die Regierung ergänzt das wirtschaftliche Unterstützungsprogramm des Bundes

LIVE AUF WIL24: MEDIENORIENTIERUNG DER REGIERUNG

Heute Dienstag, 7. April 2020, informiert die St.Galler Regierung an einer Coronavirus-Medienorientierung über die aktuelle Lage und allenfalls angepasste Massnahmen. In der Online-Zeitung wil24.ch können Sie auf dieser Seite die Direktübertragung ab 15:00 Uhr verfolgen. Die Direktübertragung

KAPO SG VERSTÄRKT PRÄSENZ

Im Kanton St.Gallen beginnen dieses Wochenende die Frühlingsferien. Sonniges Wetter und frühlingshafte Temperaturen werden viele Menschen ins Freie locken. (Kapo SG) Es ist nach wie vor nicht verboten, sich draussen zu bewegen, wir appellieren aber an die

CORONA-NEWS VOM 2. APRIL 2020

Der Bundesrat sowie Daniel Koch vom BAG informierten Dienstag und Mittwoch über die Corona-Krise. Wil24 mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Infos: Neu werden auch für die rund 270'000 selbständig Erwerbenden Unterstützungsmassnahmen geprüft. Die Hilfe des Bundes

7’200 ANMELDUNGEN FÜR KURZARBEIT

Nachdem der Bundesrat die «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz ausgerufen hat, sind beim Amt für Wirtschaft und Arbeit bereits rund 7'200 Voranmeldungen von Betrieben für Kurzarbeit eingetroffen. Beim RAV haben sich 1'500 Personen neu angemeldet. (pd) Seit dem

SCHULEN SOLLEN BALD WIEDER ÖFFNEN

Die St.Galler Schulen betreiben seit zwei Wochen erfolgreich Fernunterricht, auf den höheren Stufen konsequent digital. Die Lehrpersonen bewältigen die ausserordentliche Lage hervorragend. Dennoch wird erkennbar, dass die «richtige» Schule auf Präsenzunterricht angewiesen bleibt. (sg.ch) Die Regierung weist

CORONA NEWS VOM 30. MÄRZ 2020

Um sich im Dschungel der Corona-News zurechtzufinden, hat Wil24 in einem Überblick die aktuellsten Infos und Fakten aus der Schweiz zusammengestellt. Aktuelle Situation Schweiz Positiv getestet:    15 475 Personen Anzahl Tote:               295 Personen 30. März

NEUER TELEFONKONTAKT-DIENST SRK

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation müssen viele Menschen zu Hause bleiben. Um die drohende Einsamkeit zu verhindern, bietet das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton St.Gallen neu einen Telefonkontakt-Dienst. (SKR Kanton St. Gallen) Vielen alleinlebenden und älteren Menschen sowie

SG: 1’231 CYBERCRIME – DELIKTE

Zur Kriminalstatistik 2019 können folgende Kernaussagen gemacht werden: Die Kriminalität im Kanton St.Gallen hat 2019 um gesamthaft 6 Prozent abgenommen. (Symbolbild) (sg.ch) Die schweren Gewaltdelikte (Tötungsdelikte, schwere Körperverletzungen, schwerer Raub und Vergewaltigungen) haben um 67 Prozent zugenommen.

SG: DREI REGIONALE KONSULTATIONSZENTREN

Um die Ärzte bei den hohen Patientenzahlen zu entlasten, baut der Kanton St.Gallen drei regionale Konsultationszentren auf. Diese sind ab Montag 30. März in Betrieb. (sg.ch) Für Corona-Betroffene bleibt der Ablauf gleich: Personen, die schwere Symptome zeigen

HILFE AUCH FÜR SELBSTÄNDIGE UND IM STUNDENLOHN ANGESTELLTE

St.Galler Wirtschaftsgipfel zur Corona-Krise: Unter Leitung des Vorstehers des Volkswirtschaftsdepartementes Regierungsrat Bruno Damann haben sich die Spitzen der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell, des kantonalen Gewerbeverbands St.Gallen und des St.Galler Tourismusrates am Mittwoch zu einer Aussprache getroffen.

BOLT WIRD NEUE OLMA-DIREKTORIN

Der Verwaltungsrat der Genossenschaft Olma Messen St.Gallen hat Christine Bolt, stv. Leiterin St.Galler Tagblatt, zur neuen Direktorin gewählt. (leaderdigital.ch) Sie tritt die Nachfolge von Nicolo Paganini an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Christine Bolt ist derzeit

SG: HOTLINE UND STREAM FÜR BEVÖLKERUNG

Die St. Galler Regierung informiert ab sofort jeden Dienstag via Live-Stream im Internet. Zudem gibt es ab Mittwoch, 18. März 2020, eine Hotline. Seit dem 16. März 2020 gilt in der Schweiz die ausserordentliche Lage. Dies führt

REGIERUNG SG: GEMEINSAM GEGEN AUSBREITUNG DES VIRUS

Je weniger Leute sich treffen, umso weniger rasant steigt die Kurve der Corona-Infizierten an. Ein verlangsamter Anstieg der Kurve ist wichtig, damit die Gesundheitseinrichtungen genügend Personen mit erhöhtem Risiko behandeln können. Die Regierung des Kantons St.Gallen