CORONA: VERSTÄRKTE MASSNAHMEN DER STADT WIL


Unter der Leitung der Stadtpräsidentin hat die städtische Arbeitsgruppe die Massnahmen für die Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen des Bundes weiter verstärkt. Darauf aufmerksam soll zusätzlich eine städtische Kampagne (Titelbild) machen.


Absperrung Sportanlage Lindenhof und Skatepark Bergholz

Trotz klarer Anweisungen mussten in den beiden Sportanlagen immer wieder grössere Gruppen aufgelöst werden. Deshalb werden die Anlagen nun mit Baugitter abgesperrt. Zudem finden verstärke Kontrollen durch Sicherheitsleute sowie die Polizei statt. Auch am Stadtweier und der Allee sind Kontrollorgane verstärkt präsent. Die Polizei ist angewiesen, bei Zuwiderhandlungen gegen die Corona-Massnahmen Bussen aussprechen.

Kampagne Stadt Wil: Dringende Bitte – Bleiben Sie zu Hause

Die Stadt Wil stellt an frequentierten Stellen Plakate auf, mit welchen die Einwohnenden der Stadt Wil dringend darum gebeten werden, das Zuhause nur in notwendigen Angelegenheiten zu verlassen. Sie sollen dazu beitragen, die Wichtigkeit dieser Anweisungen zu erkennen, damit keine weiteren Einschränkungen vom Bund verfügt werden müssen.

Tipps für die Zeit zu Hause

Wir befinden uns in einer neuen und nicht sehr einfachen Situation mit eingeschränkten sozialen Kontakten, alleine oder mit der Familie zu Hause, mit Kurzarbeit, Homeoffice und/oder Fernschule. Der Kanton St.Gallen hat Informationen und Tipps rund um den Alltag zu Hause und das Wohlbefinden in Zeiten der Krise zusammengestellt. Diese sind unter www.sg.ch/coronavirus aufrufbar und können als PDF heruntergeladen werden. Die Informationen stehen in verschiedenen Sprachen, auch in leichter Sprache, zur Verfügung.