DER EC WIL IST BEREITS AUS DEN PLAYOFFS AUSGESCHIEDEN


Auch im dritten Playoff-Viertelfinal muss sich der EC Wil der GDT Bellinzona geschlagen geben. Im heimischen Sportpark Bergholz verlieren die Äbtestädter mit 2:6 und scheiden somit klar in der „Best-of-Five-Serie“ mit 0:3-Siegen aus.


Es wollte einfach nicht gegen die GDT Bellinzona. Der EC Wil fand einfach nicht die richtigen Mittel, um die Tessiner zu schlagen. So kam es , wie es kommen musste und die Wiler erlebten ein Déjà-vu und schieden wie bereits vor einem Jahr gegen die Squadra von Nicola Pini mit 0:3-Siegen aus. Die Gäste gingen zunächst in Front, doch die Wiler kamen kurz darauf zum Ausgleich.

Tessiner zogen davon

Im mittleren Abschnitt sorgten die Ticinesi mit drei Treffern für die Musik. Nach dem 2:4 im Powerplay in der 50.Minute, kam noch einmal etwas Hoffnung in die Reihen der Wiler zurück. Jedoch liessen sich die Südschweizer die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schossen noch zwei weitere Tore.


EC Wil – GDT Bellinzona 2:6 (1:1, 0:3, 1:2) 
Samstag, 15. Februar 2020, 17:30 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm


GDT Bellinzona – EC Wil 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)
Donnerstag, 13. Februar 2020, 20:15 Uhr / Centro Sportivo, Bellinzona
Telegramm

EC Wil – GDT Bellinzona 4:6 (1:3, 1:2, 2:1) 
Dienstag, 11. Februar 2020, 20:15 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm