DER FC WIL VERLIERT IM FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN


Beim FC Vaduz setzt es für den FC Wil eine 2:4-Niederlage ab. Dabei gehen die Äbtestädter in der 72. Minute mit 2:1 in Führung, kassieren aber in der Schlussphase noch drei Gegentore.

Lange Zeit sah es so aus, als ob der FC Wil im Fürstentum Liechtenstein Punkte einfahren könnte, um damit den zweiten Platz von den Grasshoppers wieder zurückzuerobern. Aber am Ende kam alles ganz anders und die Truppe um Trainer Ciriaco Sforza musste die Heimreise ohne Punkte antreten.

Führung der Wiler

Joël Schmied brachte die Ostschweizer in der 21. Minute per Kopfballtreffer in Führung. Nur gerade elf Minuten danach gelang den Vaduzern mit einem Weitschuss aber der Ausgleich. Dann mussten sich die 1’630 Zuschauerinnen und Zuschauer lange gedulden, ehe sie weitere Tore zu sehen bekamen.

Erneute Vorsprung

Zunächst erzielte Valon Fazliu die erneute Wiler Führung. Dieser Vorsprung hielt jedoch nur gerade sieben Minuten an. Der ehemalige Rapperswiler Dennis Simani traf zum Ausgleich und war danach auch für die erstmalige Führung der Platzherren verantwortlich.

Entscheidung kurz vor Schluss

Drei Minuten vor dem Ende entschied der eingewechselte Mohamed Coulibaly mit seinem Treffer die Partie. Die Ostschweizer müssen nach dieser Niederlage den dritten Platz an die Grasshoppers abgeben. (Bild: Gianluca Lombardi)


FC Vaduz – FC Wil 4:2 (1:1)
Sonntag, 3. November 2019, 16:00 Uhr / Rheinpark, Vaduz
Telegramm


Tabelle Brack.ch Challenge League

RANG TEAM SPIELE S U N TORE +/- PUNKTE
01 FC Lausanne-Sport 13 8 3 2 36:14 +22 27
02 Grasshopper Club Zürich 13 7 4 2 24:16 +8 25
03 FC Wil 1900 13 7 2 4 25:15 +10 23
04 FC Winterthur 13 6 4 3 17:19 -2 22
05 FC Aarau 13 5 2 6 22:28 -6 17
06 FC Vaduz 13 4 4 5 26:25 +1 16
07 SC Kriens 13 5 1 7 16:23 -7 16
08 FC Schaffhausen 13 3 5 5 14:20 -6 14
09 FC Stade-Lausanne-Ouchy 13 4 2 7 17:24 -7 14
10 FC Chiasso 13 2 1 10 12:25 -13 7