LESERBRIEF: DIE „A1-ZUBRINGER-KREISEL-SANIERUNGEN“ WURDEN LEIDER NICHT ZU ENDE GEDACHT!


Mit geringen Mehrkosten hätten während der Monate-dauernden und kostspieligen Kreisel-Sanierungs-Phase mit drei Zusatzrampen der STAU in Stosszeiten beträchtlich reduziert-/saniert werden können:

1. A1-Auffahrt von Rickenbach, Rampe Richtung St.Gallen;
2. A1-Ausfahrt von St.Gallen, VOR dem Zubringer, Rampe Richtung Gamma
3. A1-Ausfahrt von Zürich, NACH dem Zubringer, Rampe Richtung Gamma.

Sämtliche Lichtsignal-Anlagen werden dadurch überflüssig, da KEINE Gegenfahrbahn-und KEINE Fussgänger-Querungen mehr vorliegen!
Die Fahr-Spuren können so geeordnet werden, dass ein flüssiger Verkehr zu jeder Zeit gewährleistet ist!

Ist es zu viel verlangt, wenn unsere Wiler-Verkehrs-Verantwortlichen dieses umfangreiche- über Monate dauernde- kostspielige Sanierungs-Projekt auch zu Ende denken und konsequent umsetzen, bevor sich DIESELBEN Wiederholungsfehler in kommenden grösseren Neuprojekten wiederholen?

*Busbahnhof-Verkehrskonzept ungelöst!
*A1-Wil-West-Verkehrskonzept ungelöst!
*Gamma-Nieselberg-Tunnel-nach Norden mit Notfallspital-Anschluss ungelöst!
*WIL-AGGLO-Gesamtverkehrs-Konzept ungelöst und längst überfällig!

Willi Zurbrügg
Kirchgasse 39
CH-9500 Wil