DIE GRÜNLIBERALEN KANTON ST.GALLEN STREBEN 7% WÄHLERANTEIL AN


(GLP) Es ist Zeit! Die Grünliberalen Kanton St. Gallen wollen bei den Nationalratswahlen am 20. Oktober einen Wähleranteil von mindestens 7 Prozent erreichen und einen Sitz holen. Wer die Grünliberalen wählt, stimmt für konsequenten Umwelt- und Klimaschutz, für eine offene, liberale Schweiz und für Wettbewerb und Innovation.


Es ist Zeit, die Umwelt und das Klima zu schützen

Die Schweiz muss Vorreiterin beim Klimaschutz werden. Die Grünliberalen verlangen einen klimapolitischen Befreiungsschlag beim CO2-Gesetz. Wir brauchen ein ambitioniertes Inlandziel, eine Qualitätssicherung bei der CO2Kompensation im Ausland und vor allem wirksame Massnahmen beim Strassen- und Flugverkehr. Die Fehlanreize in der Landwirtschaft gilt es endlich zu beseitigen. Die Verschmutzung des Trinkwassers und der Böden und die Zerstörung der Biodiversität darf nicht weiter subventioniert werden. Insbesondere braucht es dringende Massnahmen gegen die Überdüngung und den erhöhten Einsatz von Pestiziden. Die Schweiz soll zudem zum führenden Cleantech-Standort werden.

Es ist Zeit für die offene, liberale Schweiz

Die Grünliberalen wollen eine Schweiz, die enge Beziehungen zu anderen Staaten pflegt. Weltweit, aber ganz besonders in Europa. Offenheit gegen aussen – und auch im Innern: Wir wollen eine gesellschaftsliberale Schweiz, die offen ist für die Vielfalt der Lebensformen, diese ermöglicht und nicht einschränkt. Konkret fordern die Grünliberalen die rasche Unterzeichnung des Rahmenabkommens mit der EU, die Einführung einer Individualbesteuerung sowie die Umsetzung ihrer parlamentarischen Initiative Ehe für alle.

Es ist Zeit für Wettbewerb und Innovation

Die Grünliberalen wollen mehr Innovation statt Protektionismus, mehr Wettbewerb statt Staatsunternehmertum und mehr Intelligenz statt Teer, Beton und Kupfer. Neue Geschäftsmodelle und die Digitalisierung müssen endlich als Chance erkannt werden, statt sie per Gesetz zurückzubinden. Staatsunternehmen sollen sich auf den Service public fokussieren und nicht weiter in private Märkte vordringen. Und schliesslich soll der Staat sein Geld in intelligente Verkehrs- und Energiesysteme investieren und nicht Milliarden in Strassen und Kupferleitungen verbauen.

Es ist Zeit, sich für die kommenden Generationen zu engagieren

Es ist Zeit, für mindestens eine grünliberale Nationalrätin oder einen grünliberalen Nationalrat aus dem Kanton St. Gallen

Die Mitglieder der St. Galler Grünliberalen haben fünf Frauen und sieben Männer für ihre Nationalratsliste nominiert. Die Kandidatinnen und Kandidaten sind aufgrund ihrer politischen, beruflichen oder ehrenamtlichen Engagements für ein Nationalratsmandat bestens qualifiziert. Den Grünliberalen ist es erfreulicherweise gelungen, auch hochkarätige Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger als Verstärkung zu gewinnen. Die Kandidatinnen und Kandidaten sind in alphabetischer Reihenfolge auf der Liste 5a aufgeführt.

Die Jungen Grünliberalen treten mit einer eigenen Liste an. Sie haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten bereits im März nominiert.


Liste 5a GLP