EIN GELUNGENER VORGESCHMACK AUF DAS CLASSIC OPENAIR WIL


Puccini-Messe im festlichen Pfingstgottesdienst in der Wiler Stadtkirche

(FK) Zu einem vorgezogenen Abschiedsgeschenk für den scheidenden Wiler Stadtpfarrer Roman Giger gestaltete sich am Pfingstsonntag der vom Sinfonischen Orchester Wil und dem Chor zu St. Nikolaus begleitete Festgottesdienst in der Stadtkirche St. Nikolaus. Zum letzten Mal erlebte der Stadtpfarrer im Rahmen einer Messe einen Auftritt der beiden Vereine in Vollbesetzung. „Musik ist die Nabelschnur zum Himmel“ meinte ein begeisterter Roman Giger zum Abschluss der „Messa di Gloria“ von Giacomo Puccini.

Gut zwei Monate vor der Premiere des 7. Classic Openair Wil (vormals Verdi Openair Classic) mit den Highlights aus vier Werken des Opernkomponisten Giacomo Puccini sorgten die zwei traditionsreichen Vereine für einen Vorgeschmack auf die sechs Aufführungen, die vom 16. bis 24. August auf dem Wiler Hofplatz über die Bühne gehen werden. Dirigent Kurt Pius Koller zeigte sich sehr zufrieden über den Auftritt. „Wir standen unter Zeitdruck. Erst vor fünf Wochen hatten wir mit den Proben begonnen. Jetzt gilt es bis zum Auftakt der Veranstaltung noch an einigen Details zu feilen. Dass wir an einem Feiertag, an dem viele Menschen verreisen, vor einem vollen Haus musizieren durften, hat uns riesig gefreut“, sagte Koller nach der gelungenen Aufführung des einzigen geistlichen Werkes von Puccini.

Als Kostproben im Hinblick auf das Classic Openair baute Kurt Pius Koller mit dem Intermezzo aus der Oper Tosca und dem Summchor aus der Oper Butterfly auch gleich noch zwei Stücke ein, die Bestandteil des Programms sein werden. Sowohl das am Pfingstsonntag von einigen professionellen Musikern unterstützte Sinfonische Orchester Wil als auch der Chor zu St. Nikolaus blicken auf eine über 300-jährige Vereinsgeschichte zurück. Das Sinfonische Orchester ist sogar das älteste Liebhaberorchester der Schweiz. Die erste grosse Probe für das Classic Openair, zu der auch der 1839 gegründete Männerchor Concordia stossen wird, findet am Abend des 4. Juli im Wiler Stadtsaal statt.


Vorverkauf und weitere Informationen:
www.classicopenairwil.ch