FAZIT DES HERBSTPROJEKTS „UMBLÄTTERN“ DER BIBILOTHEKEN REGION WIL


Kirchberg: Petra Schau und Nina Kobelt lasen aus «111 Orte rund um den Säntis». Begleitet wurde sie vom Trio «rond om de Säntis».


«UmBLÄTTERNn» war ein Erfolg – eine Fortsetzung ist geplant. Elf Anlässe im September lockten die Interessierten in die Bibliotheken zwischen Oberbüren und Aadorf. Die Veranstaltungen fanden durchwegs grossen Anklang. Einer Wiederholung steht nichts im Weg.


«Es war ein gelungener Abend», war das Statement von Susanne Rüdisühli, Leiterin der Gemeinde- und Schulbibliothek Eschlikon. Dort trat Slam Poet Kilian Ziegler auf. So und ähnlich war der Tenor aus den anderen Bibliotheken. «Von einem tollen Erfolg und guten Rückmeldungen», konnte Jolanda Erismann, Leiterin Uzwiler Bibliothek berichten. Sie organisierte zusammen mit den Oberbürern einen Taschenmesser-Workshop mit Felix Immler. Ein Anlass der im Unterschied zu den anderen Events am Nachmittag stattfand. «Ich bin hocherfreut über das Echo, das unsere Idee fand und die Kinder waren mit Begeisterung dabei», sagte Antonia Schmid von der Schul- und Gemeindebibliothek Sproochbrugg. Sie organisierte zum Thema «Von Blatt zum Buch» einen Nachmittag mit Vorschulkindern im Wald. Diese konnten aus Naturmaterialen ein Buch herstellen.

Die Regio Wil vernetzt

Die Bibliotheken der Regio Wil haben sich in den vergangenen Jahren vernetzt, organisieren gemeinsam Anlässe, tauschen ihre Erfahrungen in regelmässigen Treffen aus. Dies geschieht im Rahmen der Fachgruppe «Kultur, Freizeit und Sport» der Regio Wil.

Im Vorjahr keimte die Idee «im Herbst 2019 etwas auf die Beine zu stellen». «UmBLÄTTERn – ein herbstlicher Kulturgenuss» wurde das Kind getauft. Jede Bibliothek lud in September zu einem Anlass. Da war es eine Lesung mit einem lokalen Autor, dort stellte eine nationale Krimiautorin ihr neustes Werk vor, an einem anderen Ort war ein Schweizer Autor Gast, dessen Werke sich konstant auf der Bestsellerliste wiederfinden. Die Entführung in die Märchenwelt war ebenso möglich, wie die Präsentation von auserlesenen Neuheiten. Die Anlässe waren gut bis sehr gut besucht.

Fortsetzung folgt

Sowohl Manuela Schöb von der Geschäftsstelle der Regio Wil als auch die verantwortlichen Leiterinnen der Bibliotheken können sich deshalb sehr gut vorstellen, «den herbstlichen Kulturgenuss UmBLÄTTERn» in zwei Jahren – also im Herbst 2021 – zu wiederholen. Unterstützt wurde der Anlass von Regio Wil/ThurKultur, der Bibliothekskommission des Kantons St.Gallen sowie der Kantonsbibliothek Thurgau.

Sproochbrugg: «Vom Blatt zum Buch» – Kinder gestalteten aus Naturmaterialen ein Buch.
Aadorf: Thomas Hartmann las aus «Der Sänger» und unterhielt sich anschliessend mit den Besuchenden.
Dussnang: Petra Ivanovs präzisen Recherchen in ihren Krimis faszinierten die Zuhörenden.