FC ESCHLIKON GEHT MIT TRAINER KADRI ISEJNI IN DIE RÜCKRUNDE

FC Eschlikon-Sportchef Pascal Baumann kann mitteilen, dass zum Rückrundenstart ein neuer Trainer an der Seitenlinie des Fanionteams stehen wird. Für den aufgrund beruflichen Veränderungen zurückgetretenen Xhuki Jakupi verpflichtete der FC Eschlikon Kadri Isejni.

(FC Eschlikon) Der 44-jährige Fussballlehrer trainierte neben Juniorenteams auch schon den Drittligisten Weinfelden-Bürglen. Durch seine berufliche Tätigkeit bei der in Eschlikon ansässigen InnoPlastics AG, verfolgt er den Fussballverein aus dem Dorf bereits schon längere Zeit. Das Traineramt übernimmt er zum Start der Vorbereitung zur Rückrunde, welche anfangs Februar beginnt. „Kadri Isejni überzeugte uns in den Gesprächen vollends und kommt mit einem breitem Fachwissen auf die Herdern.“, so FCE Sportchef Pascal Baumann.

Der FC Eschlikon freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Kadri Isejni. Sportchef Baumann, die 1. Mannschaft und der gesamte Verein heissen ihn herzlich willkommen und wünschen ihm viel Spass und Erfolg für die zukünftige Spielzeit.

Weiter ist es Baumann wie auch dem ganzen Verein ein Anliegen, Xhuki Jakupi für seine zweieinhalbjährige Arbeit zu danken. «Wir haben mit Xhuki gut zusammengearbeitet. Seine Fähigkeiten als Trainer und Ausbildner sind für jeden von uns deutlich geworden und danken ihm ganz herzlich», betonte Sportchef Baumann. Mit einem Schnitt von 3,15 geschossenen Toren pro Spiel, hauchte er der Mannschaft offensive Qualitäten ein, wie man sie so selten in der 1. Mannschaft gesehen hatte. Auch ein Punkteschnitt von 1,77 Punkten pro Spiel kann sich sehen lassen. Zudem erreichte er mit dem Team erstmals in der Vereinsgeschichte das Achtelfinale der Cup-Vorrunde.