FC WIL 1900 SPIELT 1:1-UNENTSCHIEDEN GEGEN RAPPERSWIL-JONA


Im Heimspiel muss sich der FC Wil gegen den FC Rapperswil-Jona mit einem 1:1 begnügen. Eine frühe Führung gleichen die Rosenstädter kurz vor der Pause aus. Die Sforza-Elf hat mehr vom Spiel, doch es reicht nicht zum ersten Sieg unter Trainer Ciriaco Sforza.


Der FC Wil wartet unter dem neuen Trainer Sforza weiterhin auf den ersten Sieg. Gegen den FC Rapperswil-Jona schaute, trotz mehr Spielanteilen, kein Sieg heraus und man musste sich mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Die Partie begann für die Äbtestädter nach Wunsch, bereits nach vier Minuten zappelte das runde Leder im Netz der Gäste. Sandro Lombardi wurde nach brillanter Vorarbeit von Ivan Audino gut in Szene gesetzt und brachte mit einer Direktabnahme seine Mannschaft in Führung.

Ausgleich kurz vor der Pause

Doch die Führung brachte die Truppe von Trainer Sforza nicht in die Pause, ein Kopfball von Aldin Turkes brachte den Ausgleich für die Rosenstädter. In der zweiten Halbzeit sahen die 820 Zuschauerinnen und Zuschauer keine weiteren Treffer mehr. Der Punktgewinn dürfte der Stephan Flühmann-Elf weit mehr bringen als den Wilern. Dank dem Remis baute der FCRJ den Abstand auf den Tabellenletzten Chiasso auf zwei Zähler aus. (Bild: Gianluca Lombardi)


ZUM LIVETICKER


FC Wil – FC Rapperswil-Jona 1:1 (1:1)
Telegramm


Tabelle Brack.ch Challenge League


Heimspiele des FC Wil 1900 – Tickets