FC WIL VERLIERT DAS CUPSPIEL GEGEN DEN FC ZÜRICH MIT 1:2


Trotz einer sehr guten Leistung scheidet der FC Wil vor 3’084 Zuschauerinnen und Zuschauern im Helvetia Schweizer Cup im Sechzehntelfinale gegen den FC Zürich nach einer 1:0-Führung am Ende mit einer 1:2-Niederlage aus.


Das 1:0 für Wil in der 16. Minute

Das 1:0 für den FC Wil 1900 in der 15. Minute durch Valon Fazliu

Das 1:0 für den FC Wil 1900 in der 15. Minute durch Valon Fazliuhttps://regiosport.ch/der-fc-wil-scheidet-im-cup-gegen-den-fc-zuerich-aus/

Gepostet von regiosport.ch am Samstag, 14. September 2019


Der FC Wil musste sich einmal mehr dem FC Zürich im Schweizer Cup geschlagen geben. Bereits zum vierten Mal in Serie gingen die Wiler als Verlierer vom Feld. Für die Wiler begann die Partie nach Wunsch, in der 16. Spielminute erzielte Neuzugang Valon Fazliu die Führung für den Underdog. Aber der Super Ligist egalisierte noch vor der Pause durch Marco Schönbächler das Score. Im zweiten Durchgang waren nur wenige Minuten gespielt, als die Defensive der Wiler nicht auf der Höhe war. Nach einem Eckball gelang Pa Modou die Führung für die Zürcher. Die Platzherren warfen danach alles nach vorne, doch der Ausgleich gelang ihnen nicht mehr.


FC Wil (ChL) – FC Zürich (SL) 1:2 (1:1) 
Telegramm


Hier forderten die Züricher vehement einen Elfmeter – der Schiri taxierte die Szene als Schwalbe.