GARE DE LION: GDL JAM & OPEN – MIC SESSIONKRS-ONE (USA)


Events am 13. und 14. Juni 2019

GdL JAM & OPEN MIC SESSION

Do, 13. Juni
Türöffnung & Start: 20.00 Uhr
ab 16 Jahren
Eintritt frei

Die beliebte GdL Jam Session geht in die nächste Runde! Pack deine Blockflöte und die alte Gitarre aus, öle deine Stimme und rock den GdL – die Bühne gehört DIR!

Der Gare de Lion und der Kulturverein SoundSofa Wil laden ein zur offenen Jam & Open Mic Session. Für alle MusikerInnen und Musikinteressierte, welche aktiv mitspielen, einen interessanten Abend an der Bar geniessen oder Gleichgesinnte kennenlernen möchten. Einfach vorbeikommen!

Euch stehen Miks, ein Drum, ein Piano und verschiedene Verstärker zur Verfügung. Man darf jammen, eigene Ideen vorspielen, Instrumente ausprobieren – wir werden sehen, was sich daraus entwickelt.


KRS-ONE (USA) & MERLIN ALEXANDER (CH)

Fr, 14. Juni
Türöffnung: 20.30
Start: 21.30 Uhr
ab 16 Jahren
Tickets gibts online und an sämtlichen Starticket Vorverkaufsstellen (Coop City, Manor und Die Post).

30 Jahre Kultur beim Silo präsentiert: KRS-One (USA)

Schon seit zwei Jahrzehnten begeistert der Meister des Rap KRS-One seine Fans mit Produktionen, die vom ersten bis zum allerletzten Beat überzeugen. Mit seiner Truppe „Boogie Down Productions“ legte der Mann aus der Bronx in den Achtzigerjahren das Fundament für Hardcore- und Gangsta-Rap. Das Trio behandelte in seinen Texten Gewalt, korrupte Cops und Rauschgifthandel und machte sich vor allem durch die sozialkritischen Texte einen Namen innerhalb der New Yorker Szene. Sie beginnen auch als eine der ersten Crews, „James Brown“ und Konsorten für ihre Beats zu samplen. Darüber rappte KRS-One – das Akronym steht für „Knowledge Reigns Supreme Over Nearly Everyone“ – mit einer No-Bullshit-Attitüde, fadengerade und direkt aus dem harten Leben heraus. Auch nach dem viel zu frühen Tod des DJs „Scott La Rock“ machte unser Mann unbeirrt unter dem Namen „Boogie Down Productions“ weiter, bis in die Neunzigerjahre hinein, als er unter eigenem Namen aktiv wurde. Die Diskographie ist seither stetig angewachsen, und er hat sich in dieser Zeit auch als HipHop-Theoretiker und Anti-Gewalt-Aktivist einen Namen gemacht, wovon sein Übername „The Teacher“ stammt. Den Legendenstatus hat sich der 50-Jährige redlich verdient. Aber deshalb in Rente gehen? No way. Es wir also mehr als ein legendärer Abend, wenn KRS-One live zu Gast im Gare de Lion in Wil ist.

Support: MERLIN ALEXANDER (CH)
Pre- und Afterparty mit Jesaya, Pac-man und Rawshit.