GESPRÄCH ZWISCHEN DEN GENERATIONEN – AM 1. OKTOBER 2019 IN WIL SG


Nationalratskandidierende U30 im Gespräch mit der Generation 60plus

Das Gespräch zwischen den Generationen findet am Dienstag, 1. Oktober 2019, im Saal der evangelischen Kirchgemeinde Wil an der Toggenburgerstrasse 50 statt. Es dauert von 09:30 bis 11:00 Uhr, mit anschliessendem Apéro.

Auf Einladung der WIFONA (Wiler Forum für Nachhaltigkeit) und von NANU  (Netzwerk Alter nachhaltig unterwegs) sind mit dabei:

Mike Egger, SVP Fleischfachmann / Betriebswirtschaftler Nationalrat

Noah Menzi, Jungfreisinnige IT-Unternehmer und Student HSG Präsident Jungfreisinnige Kanton St.Gallen

Annik Hasler, JCVP Studentin HSG Internationale Beziehungen Vorstandsmitglied JCVP Schweiz

Franziska Ryser, Junge Grüne Doktorandin ETH Masch.-Ing. Stadtparlamentarierin Stadt St. Gallen

Andrea Scheck, JUSO Technische Redaktorin Stadtparlamentarierin Stadt St. Gallen.


Jung und Alt – für Spannung ist gesorgt

Bei welchen Themen haben die Jungen und die Alten das Heu auf der gleichen Bühne, wo nicht? Moderiert wird das Gespräch von Beat Steiger (WIFONA 60plus) und Marc Rüdisüli (WIFONA U30). Fragen stellen die Moderatoren und das Publikum.

Moderatoren: Beat Steiger (links) und Marc Rüdisüli.

Im Raum stehende Fragen sind:

Ziehen die Alten den Jungen zu viel Geld aus der Tasche, weil die Jungen bei zunehmender Lebenserwartung zu viel Geld in die AHV, die Pensionskassen und Krankenkassen einzahlen müssen, ohne selbst davon profitieren zu können?

Schwelgen die Alten im Luxus und konsumieren drauflos, während die Jungen und zukünftigen Generationen die Zeche bezahlen müssen?

Werden die Alten in der heutigen Gesellschaft diskriminiert und zu früh zum alten Eisen geworfen?

Wie können die Alten sich besser für das Gemeinwohl einsetzen? Was können die Alten für die Jungen und für die Gesamtgesellschaft tun?