GRÜNLIBERALE SCHLIESSEN ERIKA HÄUSERMANN AUS DER PARTEI AUS


Der Vorstand der Grünliberalen Kanton St.Gallen hat Erika Häusermann, Präsidentin der Grünliberalen Wahlkreis Wil, wegen parteischädigenden Verhaltens aus der Partei ausgeschlossen. (Bild: GLP Wil)


Hauptgrund und Auslöser, die zum Parteiausschluss geführt haben, sind mehrere ehrverletzende
Aussagen in den Medien (Hallowil). Für die GLP Kanton St.Gallen sind diese öffentlichen und nachweislich unbegründeten Anschuldigungen gegen eine Parteikollegin (Franziska Cavelti Häller, Jonschwil) inakzeptabel. Leider sind mehrere Versuche gescheitert, die Angelegenheit in einem klärenden Gespräch zu bereinigen. Die Geschäftsleitung der Kantonalpartei hat Erika Häusermann zudem vergeblich aufgefordert, eine entsprechende Richtigstellung zu veröffentlichen.

Die Grünliberalen bedauern den Ausschluss einer langjährigen und sehr aktiven Parteiexponentin,
erachteten ihn aber aufgrund der Vorkommnisse als unausweichlich.

Nadine Niederhauser, Präsidentin