IMMOBILIEN-ANGEBOT IM HERZEN VON WIL: WIE FUNKTONIERT „STILLE VERMARKTUNG“?


Diesen Angebot ist seit kurzem auf den Sozialen Netzwerken zu sehen. Ein Immobilien-Objekt in der Nähe der Altstadt von Wil steht zum Verkauf. Wie funktioniert ein „stiller Verkauf“ an private Investoren?

Wir fragten nach bei Carmen Tuosto, Geschäftsführerin und verantwortliche Maklerin bei der Immo Revolution AG, einer innovativen Immobilienagentur.

Frau Tuosto, was heisst „stiller Verkauf“ und um was für ein Objekt handelt sich hier?

Carmen Tuosto: „Unter einem stillen Verkauf wird ein Weg verstanden, bei welchem ein Objektangebot nicht öffentlich auf  den traditionellen Online-Plattformen publiziert wird. Die Eigentümer möchten im Hintergrund bleiben und wünschen eine diskrete Abwicklung des Geschäfts. Ich kann Ihnen darum nicht sagen, um welche Immobilie es sich handelt.“

Beispiel auf Facebook.

Können Sie etwas über den Preis sagen?

Carmen Tuosto: „Der Preis beträgt 1,5 Mio. Franken. Die Bruttorendite des vollvermieteten Objekts beträgt 5%, ist also im Quervergleich mit den aktuellen Zinsen auf Bankguthaben eine interessante Alternative und mit den langjährigen Mietverträgen eine gesicherte Einnahmequelle.“

Wer sind potentielle Käuferinnen und Käufer?

Carmen Tuosto: „Bei diesem Betrag sind es nicht grosse institutionelle Investoren, sondern eher Privatleute, die einen Teil ihres Vermögens in Immobilien investieren möchten – und vielleicht (als Altersvorsorge) selbst mal in der Stadt wohnen möchten. Es können aber durchaus auch zwei, drei oder mehr Personen sein, die das Objekt gemeinsam kaufen möchten. Mehr Informationen erteilen wir gerne auf Anfrage.“


Reservieren Sie unverbindlich einen Termin mit der Geschäftsführerin und zuständigen Maklerin Carmen Tuosto unter der Telefonnummer +41 71 925 15 05