JONSCHWIL: PENSIONIERUNG VON LEO ZIMMERMANN NACH 32 JAHREN BAUAMT


Leo Zimmermann, Leiter Bauamt und Klärmeister, hatte am 13. Dezember 2019 seinen letzten Arbeitstag bei der Gemeinde Jonschwil.


(Gemeinde Jonschwil) Er erlebte während seinem langjährigen Wirken einen grossen Wandel.

Angestellt wurde er als „Wegmacher“. Zu Beginn war er der einzige Angestellte für die Aufgaben des Bauamtes. Das Wachstum der Gemeinde mit immer mehr Liegenschaften, Strassen und Wegen und der damit zunehmenden Abwasserinfrastruktur (ca. 30 km Kanalisationsleitungen) ergaben einen laufenden Ausbau bei den Aufgaben des Bauamtes und der Kläranlage. In den letzten Jahren kamen zunehmend auch Naturschutzaufgaben dazu. Heute arbeiten drei vollamtliche Mitarbeiter für diesen Bereich.

Abschiedstour bei Weggefährten

Winterdienst, Abfallwesen, Strassenunterhalt und –reinigung, Unterhalt der Abwasserinfrastruktur mit Leitungen, Regenwasserbecken und Kläranlage, Bestattungswesen und vieles mehr gehörten zum vielfältigen Aufgabenbereich des Bauamtes. Leo Zimmermann nahm seine Aufgaben immer sehr pflichtbewusst und mit gesundem Menschenverstand wahr. Während 32 Jahren setzte er sich mit grossem Engagement für die Gemeinde ein und durfte nun in den verdienten Ruhestand wechseln.

Am Freitag, 13. Dezember 2019, wurde Leo Zimmermann von seinen Kollegen auf eine besondere Abschiedstour „geschickt“ und von vielen Weggefährten verabschiedet. Die Gemeinde dankt Leo Zimmermann für die geleistete Arbeit und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.