KAMMERCHOR WIL – SECHS JAHRZEHNTE HOCHSTEHENDE CHORMUSIK


Der Kammerchor feiert am Samstag, 16. November 2019, mit einem Jubiläumskonzert unter dem Titel «Magnificat!» in Wil sein sechzigjähriges Bestehen.


(pd) Der Kammerchor Wil ist ein klassischer Laienchor mit rund 50 Sängerinnen und Sängern aus der Region. Er singt Chorwerke aus allen Epochen. Der Chor wurde 1959 von Max Wirz gegründet und feiert somit dieses Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Von 1983 bis 2005 leitete ihn Roland Bruggmann. Seit Herbst 2005 steht er unter der musikalischen Leitung von Felicitas Gadient. Die Konzertprogramme sind oft einem thematischen Schwerpunkt gewidmet

Lobgesang auf die Gottesmutter

Das festliche Jubiläumskonzert «Magnificat!» in diesem Jahr stellt den Lobgesang Mariens «Magnificat anima mea Dominum» ins Zentrum. Im Christentum gehört das Magnificat zu den Grundtexten. In der Ostkirche ist es Bestandteil des Morgengebetes, wo es hingegen in der Westkirche den Höhepunkt der abendlichen Vesper darstellt.

Renaissance bis Barock

Das Konzert von 16. November spannt einen Bogen mit Werken aus verschiedenen Epochen, von der Renaissance über den Spätbarock, von der Klassik und Romantik bis in die Neuzeit. Es werden Werke von folgenden Komponistinnen und Komponisten zu hören sein: Felix Mendelssohn, Heinrich Schütz, Sergej Rachmaninov, Anton Bruckner, Martina Schäfer, Arvo Pärt, Gaetano Donizetti, Baldasare Galuppi.

Der Kammerchor Wil konzertiert unter der Leitung von Felicitas Gadient mit der Solosopranistin Maria C. Schmid, dem ad-hoc-Ensemble der sinfonia.baden und mit der Organistin Oxana Peter-Fedjura am 16. November 2019 um 19.30 Uhr in der Kreuzkirche in Wil. Vorverkauf im Infocenter der Stadt Wil.  http://kammerchorwil.ch/.

Felicitas Gadient, Dirigentin.
Maria C. Schmid, Solistin.